Flexible Weiterbildungs-Studiengänge in neuer Form!

Flexible Weiterbildungs-Studiengänge in neuer Form!

21.09.2016

Mit neuen Rahmenbedingungen startet die Kalaidos Musikhochschule Weiterbildungsstudi-engänge im Jahr 2017.

Frank-Thomas Mitschke — Was ist neu? Die Weiterbildungen (CAS und DAS) finden im Zeitraum Februar bis Dezember 2017 statt; die einzelnen Termine werden grossenteils direkt zwischen Dozierenden und Teilnehmerinnen/Teilnehmern ausgemacht. Der Unterricht findet überwiegend an Wochenenden (Fr-So) statt, um ein berufsbegleitendes Studium zu ermöglichen.Es ist grossenteils auch möglich, nur einzelne Module zu buchen.

Zusätzlich wird es die Gelegenheit geben, Module unterschiedlicher CAS zu einem neuen CAS zu kombinieren; interessierte Personen können sich so also ihr Wunschstudium individuell zusammenstellen!

Musikjournalismus I: Sie schreiben Rezensionen, führen Interviews und vermarkten sich selbst – und lassen sich in all diesen Tätigkeiten von den Journalismus-Fachleuten beraten.

Musik – Psyche – Körper: Lernen Sie, sich selbst besser einzuschätzen, besser mit Stresssituationen und Auftrittsängsten umzugehen, sich selbst zu beobachten und sich selbst positiv zu beeinflussen.

Musikvermittlung I: Sie erarbeiten Konzepte und wirken in bestehenden Angeboten mit. Sie lernen, Konzertprogramme zielgruppengerecht zu gestalten und zu moderieren.

Musik und Management: Sie haben nach Absolvierung des DAS grundlegende Kenntnisse über ihre eigene Persönlichkeit im Spannungsfeld KollegInnen – Vorgesetzte – SchülerInnen gewonnen und können sich und ihr Handeln in beruflichen und privaten Situationen besser einschätzen.

Barocktrompete / Bach auf der Gitarre / Neue Musik für Gitarre: Dies sind die performativen CAS-Angebote bei so herausragenden Dozierenden wie Prof Friedemann Immer und Prof. Reinbert Evers. Neben einem kleinen theoretischen Teil liegt der Fokus auf dem künstlerischen Einzelunterricht und der Kammermusik.

Klassische Indische Rhythmik I: Sie lernen das Spiel der Tabla und erweitern Sie Ihr musikalisches Vokabular.

Komponieren für Kinder I: Sie bereichern die Musikwelt um Kompositionen, die Sie nicht nur speziell für Kinder schreiben, sondern auch mit ihnen einstudieren und von ihnen aufführen lassen.

Empirische Musikforschung: Sie lernen, wie man recherchiert, auswertet, systematisiert. Sie arbeiten an eigenen kleinen Forschungsprojekten und erhalten das Rüstzeug, Arbeiten zu erstellen, die wissenschaftlichen Standards genügen.

Zeitgenössische Improvisation: Sie erlenen den kreativen Umgang mit den Anforderungen der improvisierten Musik, die Verbindung Improvisation – Komposition, den Umgang mit Kommunikationsmitteln, Rollen, Stilen und Regelwerken und Sie erarbeiten sich ein persönliches Improvisationsvokabular.

Dirigieren und Organisieren: Sie erweitern nicht nur Ihr technisches Handwerkszeug als Dirigent, sondern Sie erfahren viel über den organisatorischen Teil der Orchesterarbeit: Konzert- und Projektorganisation, Marketing, Medienarbeit, Rechtsfragen etc.

Historisch informierte Aufführungspraxis I: Sie spielen Musik so, wie sie zur Zeit des Entstehens gemeint und gespielt wurde. Durch das Studium von Quellen und durch Experimentieren auf den Instrumenten oder mit der Stimmer kommen Sie zu neuen Hörerfahrungen.

Operette: Ein besonderes Angebot: ein Studiengang in diesem meist vernachlässigten Gen-re. Sie betreiben Rollenstudium mit dem renommierten Dirigenten Reto Parolari, Sie arbeiten mit dem österreichischen Regisseur Thomas Enzinger und dem Schauspieler und Sänger Wolfgang Dosch, und Sie nehmen teil am Meisterkurs Operettengesang mit Kammersänge-rin Dagmar Schellenberger, der Intendantin der Seefestspiele Mörbisch.

Crossover Gesang: Im heutigen Gesangsunterricht und in der Schulmusik müssen sich die Lehrpersonen ständig zwischen den unterschiedlichsten Stilen hin- und herbewegen. Das CAS zeigt die Möglichkeiten des Überquerens (Crossover) der Stilgrenzen auf und zeigt, wie das neuerworbene Wissen das eigene Singen positiv beeinflussen kann.

Interdisziplinäre Weiterbildung Musik: Sie wählen Ihre Wunsch-Module und bauen sie zu einem CAS zusammen.

Inhalt Kalaidos

Kalaidos Musikhochschule

Rektor
Frank-Thomas Mitschke

Kontakt
Kalaidos Musikhochschule
SAMP (Schweizer Akademie für Musik und Musikpädagogik)
Mühlemattstrasse 42
5001 Aarau

Telefon: 062 823 53 90

E-Mail: music@kalaidos-fh.ch

www.kalaidos-fh.ch