Annette Kappeler ist neue Studiengangsleiterin

Annette Kappeler ist neue Studiengangsleiterin

09.01.2018

Der Studiengang Master Musikpädagogik hat zum 1. Januar 2018 eine neue Leiterin bekommen

Frank-Thomas Mitschke – Im Interview stellt sich Annette Kappeler mit ihren Ideen vor.

Annette Kappeler, welchen musikalischen Werdegang hast Du durchlaufen?

Nachdem ich Deutsche und Französische Philologie sowie Violine/Viola Konzertfach und Instrumentalpädagogik in Wien und Lausanne studiert hatte, habe ich in Konstanz promoviert und in Zürich einen Master of advanced studies in Alter Musik erworben.

Ich war an der Hochschule der Künste Bern, der Universität Konstanz und der Universität Basel als Wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig und bin Bratschistin in Ensembles für Alte Musik.

Warum hast Du Dich für diese Position beworben?

Ich wollte meine Kompetenzen in einem praxisnäheren Umfeld einbringen.

Ich halte den Musikunterricht für ganz entscheidend, um Menschen ein Ausdruckspotential zu geben, ihre sozialen und kreativen Fähigkeiten zu fördern.

Die Arbeit mit Studierenden hat mich immer schon begeistert.

Welche 3 Ziele möchtest Du prioritär verfolgen?

1. Die Studierenden der Kalaidos Musikhochschule stärker miteinander vernetzen. In einer Hochschule, in der man sich nicht täglich begegnet, ist es besonders wichtig, Infrastrukturen zu schaffen, die es ihnen möglich machen, sich (digital) miteinander auszutauschen.

2. Den Studienplan so (um-)gestalten, dass Studierende noch mehr Möglichkeiten haben, ihr eigenes pädagogisch-künstlerisches Profil auszubilden.

3. In Zusammenarbeit mit der Forschungsabteilung den Studienplan so anpassen, dass im Abschlussprojekt auch ein Forschungsbeitrag zu leisten ist. Studierende sollten lernen, für sie selber relevante Fragen zu stellen und mit wissenschaftlichen Methoden darauf zu antworten.

Was sollte ein Absolvent des Masterstudiengangs Musikpädagogik an der Kalaidos Musikhochschule auszeichnen?

Absolvent/innen sollten eigene Erfahrungen aus der Konzertpraxis, aus verschiedenen Ensembleformen und Musikstilen in den Unterricht einbringen. Und sie sollten natürlich offen für Anregungen sein, so dass sie sich kontinuierlich weiterentwickeln, ihre Unterrichtsmethoden und ‑materialien verbessern.

Welche Fähigkeiten, die nicht unmittelbar mit dem Studium in Verbindung gebracht werden, sollten die Absolventen/innen haben?

Absolventen und Absolventinnen der Musikpädagogik sollten nicht zuletzt über sehr hohe soziale Kompetenzen verfügen, um sich in verschiedene Schüler und Schülerinnen einfühlen und den Unterricht auf diese zuschneiden zu können. Sie sollten ein Gespür für verschiedene Alters-, soziale und kulturelle Gruppen haben, so dass nicht nur der oder die «typische» Schüler oder Schülerin gefördert wird, sondern jeder Einzelne.

Hast Du ein pädagogisches Credo?

Im (Musik-)Unterricht sollte es nicht um messbare Leistungen gehen, sondern darum, Menschen als Ganze zu fördern, in ihrer Kreativität, ihrer Ausdrucksstärke, ihrer Kommunikationsfähigkeit, in ihren sozialen Fähigkeiten.

Inhalt Kalaidos

Kalaidos Musikhochschule

Rektor
Frank-Thomas Mitschke

Kontakt
Kalaidos Musikhochschule
SAMP (Schweizer Akademie für Musik und Musikpädagogik)
Mühlemattstrasse 42
5001 Aarau

Telefon: 062 823 53 90

E-Mail: music@kalaidos-fh.ch

www.kalaidos-fh.ch