Let’s sing now and for eeeeeeever!

Let’s sing now and for eeeeeeever!

13.02.2017

Vom 20. bis am 22. Januar 2017 fand in Solothurn das erste Modul J+M «Kinder- und Jugendchorleitung» statt. Alle 7 Teilnehmenden absolvierten den Kurs erfolgreich und dürfen – nach dem Besuch des Grundmoduls und des Pädagogikmoduls (bzw. der Dispensation davon) – den Titel «Leiter/in J+M» tragen. Sie sind berechtigt, beim BAK finanzielle Unterstützung zu beantragen.

SCV — Das erste Musikmodul J+M «Kinder- und Jugendchorleitung» wurde vom SKJF-Sekretariat in Zusammenarbeit mit den Singknaben der St. Ursenkathedrale, Solothurn, organisiert. Die Arbeit mit und die Hospitation bei einem Kinder- und Jugendchor sind unabdingbare Bestandteile dieses Moduls.

Kursleiter und Kursleiterinnen

Die vier Kursleitenden Regina Tondi (BL, Stimmbildung, Stimmcheck, Probengestaltung), Andreas Reize (SO, Dirigiertechnik, Körperarbeit, Motivation), Christian Klucker (GR, Literatur, Liedgestaltung, Konzertgestaltung, Organisation & Kommunikation in Kinder- und Jugendchören) und Vreni Winzeler (SH, Bewegung & Choreographie, Singleitung, Open Singing), waren an je zwei Tagen im Einsatz.

Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen

Es nahmen sieben Teilnehmende mit sehr unterschiedlichem Gepäck im Rucksack (Vorbildung) teil, was sich sehr fruchtbar auf den Austausch auswirkte. Sowohl in den Plenumsdiskussionen, als auch beim informellen Austausch konnten viele aktuelle Fragen zu fast sämtlichen Themen angesprochen werden.

Programm & Optimierung

Der Pilotkurs wurde durch die vier oben genannten Personen konzipiert und erfuhr deshalb in der ersten Durchführung eine nahezu ideale Umsetzung, was auch die vielen positiven Rückmeldungen der Kandidaten und Kandidatinnen zeigten. Das Optimierungspotenzial liegt nach Einschätzung der Leitenden vor allem in der Menge der Informationen (reduce to the max).

Im Bewusstsein, dass dieses Modul keine «Ausbildung» sein kann, soll in Zukunft noch bewusster auf die aktuellen Voraussetzungen der Teilnehmenden fokussiert werden, welche mit wenig Erfahrung, dafür aber mit grossem Enthusiasmus zumeist am Anfang einer Chorleitungskarriere stehen.

Die Leitenden sind dafür verantwortlich, dass weder eine Über- noch eine Unterforderung entsteht, dass die Anregungen im Idealfall direkt umsetzbar sind, dass die Teilnehmenden individuelle Förderung erfahren und dass sie den Kurs zuversichtlich und gestärkt verlassen.

Ebenso sind aber die Leitenden in der Verantwortung, hinderliche Defizite zu benennen und Wege zur Verbesserung aufzuzeigen. Vor allem im persönlichen Schlussgespräch besteht die Gelegenheit, die individuelle Wahrnehmung zu spiegeln und auf Stärken und Schwächen hinzuweisen.

Stimmcheck

Aktive und angehende Leitende von Kinder- und Jugendchören haben eine wichtige stimmliche Vorbildfunktion und damit eine grosse Verantwortung. Der Stimmcheck mit Tipps und weiterführenden Anregungen durch eine erfahrene Sängerin oder einen erfahrenen Sänger ist deshalb unabdingbarer Bestandteil eines J+M Kurses für Kinder- und Jugendchorleitende.

Ausblick

Das nächste Musik-Modul «Kinder- und Jugendchorleitung» findet billingue vom 13. bis 15. Oktober 2017 in Fribourg statt, und vom 12. bis am 14. Januar 2018 sind Räumlichkeiten auf der Musikinsel Rheinau reserviert.

Anmeldungen zu den nächsten Musikmodulen nimmt Renate Leu (Sekretariat SKJF – info@skjf.ch) entgegen.

Schweizer Musikrat

Verbandsadresse

Schweizer Musikrat SMR
Haus der Musik
Gönhardweg 32, CH-5000 Aarau
T +41 62 822 94 23
info@musikrat.ch

www.musikrat.ch

SMZ-Partner:
www.evta.ch
www.estasuisse.ch
www.ig-akkordeon.ch
www.musikinsel.ch
www.rhythmik.ch
www.sms-online.org
www.verbandschweizerschulmusik.ch