Siemens-Förderpreis für Michael Pelzel

Siemens-Förderpreis für Michael Pelzel

Thomas Meyer, 30.03.2017

Der Pianist Pierre-Laurent Aimard erhält heuer den grossen Preis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Die drei ebenfalls gewichtigen Förderpreise von je 35'000 Euro für junge Komponisten gehen an den Dänen Simon Steen-Andersen, die Schwedin Lisa Streich sowie erfreulicherweise wieder einmal an einen Schweizer, nämlich Michael Pelzel. Der 1978 in Rapperswil geborene Organist und Komponist gehört zu den international bekanntesten seiner Generation. Seine Stücke werden bei den renommierten Festivals von Donaueschingen oder Witten gespielt. In der Grammont-Serie war ihm 2015 eine CD mit Kammer- und Ensemblemusik gewidmet, die verschiedene Facetten seines vielfältigen Schaffens zeigte. Eine erste Kammeroper über die Zauberernovelle Diabelli von Hermann Burger ist auf 2020 geplant: Konventionelle Oper, so wird gemunkelt, sei dabei nicht zu erwarten…

www.michaelpelzel.ch

Image
Michael Pelzel

Schweizerischer Tonkünstlerverein

Adresse
11 bis, Avenue du Grammont, 1007 Lausanne

www.asm-stv.ch

info@asm-stv.ch

Tel. 021 614 32 90 (Lu–Ve 9.00–12.00)
Fax 021 614 32 99

Präsidentin
Käthi Gohl Moser
katharina.gohlmoser@fhnw.ch

Geschäftsführer
Johannes Knapp
johannes.knapp@asm-stv.ch

Redaktion
Verantwortlicher Redaktor
Laurent Mettraux
laurent.mettraux@bluewin.ch

Redaktionelle Mitarbeit
Thomas Meyer
thomas.meyer16@gmail.com