Luzerner Anerkennungen sind mit je 2000 Franken dotiert  
Strebi-Siftung zeichnet Luzerner Bachelor aus

Strebi-Siftung zeichnet Luzerner Bachelor aus

PM/Codex flores, 12.09.2017

An der Diplomvergabe der Luzerner Musikhochschule sind erstmals drei je mit 2000 Franken dotierte Preise der Strebi-Stiftung für herausragende Bachelorabschlüsse verliehen worden.

Die Preisträgerinnen und Preisträger sind Jonas Inglin (Profil Klassik), Laurin Moor (Profil Jazz) und Noelle Egli (Profil Jazz).

Der Posaunist Jonas Inglin aus Baar ZG hat in allen Modulbereichen mit sehr guten Noten abgeschlossen. Zudem realisierte er zusammen mit Christoph Vogt (Absolvent Bachelor of Arts in Music, Profil Klassik) ein Bachelor-Projekt mit dem Titel «massgeschneidert». Dabei haben die beiden Studenten verschiedene Werke zur Komposition in Auftrag gegeben und folglich Uraufführungen zum Klingen gebracht. Jonas Inglin startet nun mit dem Master of Arts in Musikpädagogik.

Unter dem Titel «Konrads kleiner Kurs in Sachen Selbstverzweiflung» hat der Kontrabassist Laurin Moor aus Lungern OW ein Hörspiel-Projekt realisiert, in dem Musik, Text und Tanz zusammengebracht wurden. Laurin Moor führt sein Studium nun im Master Music and Art Performance fort. Er ist zudem am Luzerner Theater engagiert, wo er «Feeling Gatsby», eine Koproduktion mit der Hochschule Luzern leitet.

Noelle Egli aus Wolhusen LU hat im gemeinsamen Bachelor-Diplomprojekt «Sechsundfünfzig Prozent» des Studiengangs Musik und mitgearbeitet und zudem die Höchstnote A im Pädagogischen Abschluss erreicht.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.