Eszter Gyarmathy hat nach 15 Dienstjahren gekündigt 
Bieler Kulturdelegierte hat die Stadt verlassen

Bieler Kulturdelegierte hat die Stadt verlassen

PM/Codex flores, 13.09.2017

Nach 15-jähriger Tätigkeit hat sich Eszter Gyarmathy, die Delegierte für Kultur der Stadt Biel, entschieden, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Gemäss Übereinkunft beendete sie ihre Tätigkeit am 1. September 2017.

Laut der Medienmitteilung der Stadt Biel werden die Stadt Biel und die Kulturszene ihr anlässlich der Kulturpreisverleihung vom 28. November 2017 ihren Dank aussprechen.

Die Bieler Dienststelle für Kultur erfüllt Koordinations-, Informations-, Verwaltungs- und kulturpolitische Aufgaben.Sie verwaltet ein Budget von gegen 11 Millionen Franken. Etwa 30 kulturelle Stiftungen und Vereine erhalten jährliche Subventionen. Zahlreiche Veranstaltungen und die Erarbeitung von Werken werden punktuell gefördert. Die städtischen Sammlungen an Kunst und Kulturgut werden von ihr betreut. Seit 1986 ist die Dienststelle für Kultur zudem für zwei Kulturhäuser verantwortlich: die Alte Krone und die Kulturfabrik Gurzelen.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.