ISCM World Music Days 2017 in Kanada 
Dragos Tara vertritt die Schweiz

Dragos Tara vertritt die Schweiz

Schweizerische Gesellschaft für Neue Musik, 12.05.2017

Der Komponist Dragos Tara wurde mit dem Werk «Pixel» von der Jury der ISCM World Music Days als Schweizer Vertretung des Festivals gewählt, das im Herbst in Kanada stattfindet.

Die ISCM World Music Days ist das jährlich stattfindende Festival der 1922 gegründeten Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (International Society for Contemporary Music, http://iscm.org) und findet 2017 vom 2. bis 8. November an der kanadischen Westküste in Vancouver statt. Die zur Auswahl stehenden Werke werden von den 65 Länder-Sektionen eingereicht und der Festivaljury unterbreitet. Die Eingaben der Schweizer Gesellschaft für Neue Musik SGNM/SSMC koordiniert ihr Vizepräsident Nicolas Farine. Das Programm der ISCM WMD 2017 ist unter http://iscm2017.ca/home/ online.

Dragos Tara ist 1976 in Bukarest geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Der Lausanner Kontrabassist und Komponist hat bei Michael Jarell, Eric Gaudibert, Emmanuel Nunes, Nicolas Bolens, Luis Naon, und Rainer Boesch Komposition respektive Elektroakustische Musik studiert. Er ist Mitbegründer und Mitglied der Association Rue du Nord, der Compagnie du Phonoscope und von CH.AU. Seine Werke wurden von Vortex, dem NEC und Phoenix gespielt, das STEIM Amsterdam und das CMMAS in Mexiko gewährten ihm 2008, 2010 und 2013 Arbeitsresidenzen. 2014 war er für den Schweizer Musikpreis nominiert. Sein Stück «Pixel» ist ein Hybrid zwischen Installation und Konzertstück für Kontrabass solo und Live-Elektronik und erlebte seine Uraufführung am Festival Présences Electroniques in Genf.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.