Autograph liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin – Preussischer Kulturbesitz 
Bachs h-Moll-Messe ist Weltdokumentenerbe

Bachs h-Moll-Messe ist Weltdokumentenerbe

PM/Codex flores, 26.10.2017

Das in der Staatsbibliothek zu Berlin – Preussischer Kulturbesitz liegende Autograph von Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe ist in das Weltdokumentenerbe der Unesco aufgenommen worden.

Morgen überreicht die Präsidentin der deutschen Unesco-Kommission, Verena Metze-Mangold, der Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin – Preussischer Kulturbesitz, Barbara Schneider-Kempf, die Urkunde, mit der Bachs Missa zum Memory of the World / Weltdokumentenerbe bestimmt wird.

Das Autograph gehört zur grössten Bach-Sammlung, etwa 80 Prozent aller überlieferten Kompositionen von Bach befinden sich in der Staatsbibliothek zu Berlin. Die Übergabe der Urkunde wird nun mit der Aufführung des Werkes verbunden. Ton Koopman leitet die am 26., 27. und 28. Oktober den RIAS Kammerchor und die Berliner Philharmoniker.

Bei Bärenreiter ist ein Faksimile der Messe erschienen. Das Faksimile im hochauflösenden Vierfarbdruck dokumentiert und sichert den heutigen Zustand des kompletten Autographs. Es wird ergänzt durch ältere Aufnahmen einzelner Seiten, die den Inhalt inzwischen schwer lesbarer Seiten zeigen.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.