Europäische Erstaufführung eines wiederentdeckten Werkes Messiaens 
«Fauvettes de L’Hérault» in Lugano

«Fauvettes de L’Hérault» in Lugano

PM/Codex flores, 09.11.2017

Am Samstag, 11. November 2017 präsentiert der französische Pianist Roger Muraro in Lugano das vor kurzem aufgefundene und rekonstruierte «Fauvettes de L’Hérault» als europäische Erstaufführung.

Messiaen hat das 20-minütige Stück laut Muraro  einen Grossteil seines Lebens begleitet. Der Komponist, der das Werk ursprünglich als Klavierkonzert gedacht hatte, hinterliess letztlich genug Material, damit ein Werk für Soloklavier entstehen konnte. LuganoMusica und Radio della Svizzera Italiana (RSI) veranstalten das Rezital gemeinsam am Samstag, 11. November 2017 um 17 Uhr im Radio Studio Lugano. Die Direktübertragung kann auf RSI/Rete Due und als Streaming auf www.rsi.ch mitverfolgt werden.

Uraufgeführt hat Muraro «Fauvettes de L’Hérault» am 23. Juni in der Toppan Hall Tokio. Die französische Erstaufführung wird er im Februar 2018 im Rahmen des Festivals Présences von Radio France realisieren. Messiaen hatte das Werk ursprünglich als Auftrag zur Feier des 100. Geburtstages von Claude Debussy im Jahr 1962 in Angriff genommen.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.