Schweizer Ikone des Dialektrocks stirbt mit 72 
Tod des Mundartrocksängers Polo Hofer

Tod des Mundartrocksängers Polo Hofer

Codex flores, 24.07.2017

Der Berner Mundartocksänger und -texter Polo Hofer ist im Alter von 72 Jahren einem Lungenkrebsleiden erlegen.

Der 1945 in Interlaken geborene Polo Hofer hiess mit bürgerlichem Namen Urs Hofer. Anfang der siebziger Jahre war er mit der Gruppe Rumpelstilz und von 1984 bis 2003 mit der Schmetterband wesentlich für das Aufkommen des Mundartrocks mitverantwortlich. Seit 1976 erhielt er 15 Gold- und 8 Platin-Auszeichnungen für besonders erfolgreiche Tonträger. Dreimal gewann Hofer den Prix Walo, die höchste Ehrung im Schweizer Showbusiness.

Seine spezielle Begabung zeigte der auch als Typograph augebildete Hofer als Übersetzer englischer Erfolgstitel, so etwa Liedern von Bob Dylan oder mit der Walliser Sängerin Sina dem Klassiker «Son of a Preacher Man». In interlaken sind nach ihm und seinem Mitstreiter Hanery Amman ein Platz benannt. 

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.