Zürcher Entertainment- und Gastrounternehmen FBM erweitert Portfolio 
Freddy Burger übernimmt Thunerseespiele

Freddy Burger übernimmt Thunerseespiele

PM/Codex flores, 06.09.2017

Die Thunerseespiele werden auf Wunsch von Elsbeth Jungi Stucki, der Witwe des Mitgründers Res Stucki, per Spielsaison 2019 von Freddy Burger Management FBM übernommen. Stucki und Geschäftsführer Stephan Zuppinger werden das Unternehmen weiterhin beraten.

FBM hat sich laut Freddy Burger als langjährige Betreiberin von zwei Theaterhäusern in Zürich und Basel auf die Aufführung von Musicals und Bühnenshows spezialisiert. Dadurch verfüge die Firma über ein Beziehungsnetz zu den grössten internationalen Rechteinhabern und Produzenten sowie eine entsprechende Marketingorganisation. Die Open-Air-Sommersaison mit der Seebühne eröffne ihr neue Möglichkeiten und Perspektiven, «um Synergien zu nutzen und diesen Bereich weiter auszubauen». So könnten zum Beispiel durch die saisonale Ergänzung der Theaterspielzeiten Infrastrukturen optimiert werden.

Die Thunerseespiele gehören laut eigener Einschätzung zu den 10 Top Events der Freilichtmusicals in Europa. Das Programm besteht aus Klassikern der Weltbühne wie Evita oder West Side Story und Eigenproduktionen wie Dällebach Kari oder Gotthelf. Der Besuch der alten Dame war die erste grosse Schweizer Musicalproduktion, die international aufgeführt wurde. Dieses Jahr ist am Thunersee das Musical Cats zu sehen, nächstes Jahr Mamma Mia.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.