International Classical Music Awards ICMA 
Herausragende Künstler und Aufnahmen 2014

Herausragende Künstler und Aufnahmen 2014

pd/SMZ, 20.01.2014

Am 20. Januar hat die Jury der ICMA die diesjährigen Gewinner bekanntgegeben. Darunter sind Charles Dutoit, Andreas Häfliger und der Coro della Radiotelevisione della Svizzera Italiana und I Barocchisti unter der Leitung von Diego Fasolis.

Die International Classical Music Awards (ICMA) sind die einzigen internationalen Musikpreise für klassische Musik, die von einer unabhängigen Jury vergeben werden. Sie besteht ausschliesslich aus professionellen Kritikern für klassische Musik, die für Magazine, Radiosender und Internetdienste aus 13 Ländern tätig sind. Zur Zeit sind folgende Medien vertreten: Andante (Türkei), Classic Radio (Finnland), Crescendo (Belgien), Fono Forum (Deutschland), Gramofon (Ungarn), IMZ (Österreich), Kultura (Russland), MDR-Figaro (Deutschland), Musica (Italien), Musik & Theater (Schweiz), Opera (England), Orpheus Radio (Russland), pizzicato (Luxemburg), Radio 100,7 (Luxemburg), Resmusica.com (Frankreich), Rondo Classic (Finnland) und Scherzo (Spanien).

Aus 264 nominierten Produktionen wählte die Jury 16 CD- und DVD-Produktionen. Ausserdem vergab sie sieben besondere Auszeichnungen, um herausragende Musiker und Produzenten zu würdigen. Der Schweizer Dirigent Charles Dutoit wurde mit einem Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet, Künstler des Jahres wurde Andreas Staier, Nachwuchskünstler des Jahres Adrien Boisseau. Den Titel Label des Jahres darf das spanische Unternehmen Glossa Music tragen, und als beste Website zur klassischen Musik überzeugte die Jury diejenige der Metropolitan Opera Archive. Je eine Auszeichnung für besondere Leistungen erhalten zudem das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie die Ludwig-van-Beethoven-Gesellschaft in Krakau.

 

Prämierte CDs und DVDs:

EARLY MUSIC
Erasmus van Rotterdam: In Praise of Folly
Louise Moaty, Marc Mauillon, René Zosso, La Capella Reial de Catalunya
Hesperion XXI, Jordi Savall
Alia Vox AVSA 9895

BAROQUE INSTRUMENTAL
The Scarlatti Restored Manuscript; Domenico Scarlatti, Antonio Soler: Sonatas
Andrea Bacchetti, piano
RCA Red Seal 88765417242

BAROQUE VOCAL
Giovanni Battista Pergolesi: Stabat Mater, Laudate Pueri, Confitebor tibi Domine
Philippe Jaroussky, Julia Lezhneva, Coro della Radiotelevisione della Svizzera Italiana, I Barocchisti, Diego Fasolis
Erato 5099931914727

VOCAL RECITAL

Franz Schubert: Erlkönig
Matthias Goerne, baritone & Andreas Haefliger, piano
Harmonia Mundi HMC 902141

CHORAL WORKS

Berlioz: Grande messe des morts, Op. 5
Barry Banks, London Symphony Chorus, London Philharmonic Choir, London Symphony Orchestra, Sir Colin Davis
LSO Live LSO0729

OPERA
Benjamin Britten: The Rape of Lucretia
Ian Bostridge, Angelika Kirchschlager, Christopher Purves, Susan Gritton, Peter Coleman-Wright, Claire Booth, Aldeburgh Festival Ensemble, Oliver Knussen
Erato 5099960267221

SOLO INSTRUMENT

Maurice Ravel: Valses nobles et sentimentales – George Enescu: Sonata op. 24/1 – Claude Debussy: 4 Préludes
Elisabeth Leonskaja, piano
eaSonus EAS 29237

SOLO INSTRUMENT
Scarlatti Illuminated (Scarlatti – Scarlatti/Tausig – Scarlatti/Friedman)
Joseph Moog, piano
Onyx 4106

CHAMBER MUSIC
Béla Bartok: String Quartet No. 3 – Alban Berg: String Quartet op. 3 – Alfred Schnittke: String Quartet No. 3
Signum Quartett
Capriccio C5163

CONCERTOS
Béla Bartók: Violin Concerto No. 2, Sz 112 – Peter Eötvös: Seven – György
Ligeti: Violin Concerto
Patricia Kopatchinskaja, Frankfurt Radio Symphony Orchestra, Ensemble Modern, Peter Eötvös
Naïve V5285

SYMPHONIC MUSIC
Johannes Brahms: Symphonies Nos. 1-4, Tragische Ouvertüre, Haydn-Variationen, Liebeslieder-Walzer etc.
Gewandhausorchester Leipzig, Riccardo Chailly
Decca 4785344

CONTEMPORARY MUSIC
Krzysztof Penderecki: The Complete Symphonies
Polish Sinfonia Iuventus Orchestra, Krzysztof Penderecki
Dux 947

BEST COLLECTION
Paul Hindemith: Violin Concerto – Violin Sonatas
Frank Peter Zimmermann, violin, Enrico Pace, piano, Paavo Järvi, Frankfurt Radio Symphony Orchestra, Paavo Järvi
BIS 2024

HISTORICAL RECORDING

Celibidache – The Berlin Recordings, 1945-1957
Hans Bottermund, Helmut Heller, Lilia d’Albore, Erna Berger, Margarete Klose, Gustav Scheck, Gerhard Puchelt, Tibor de Machula, Raoul Koczalski, Hans Peter Schmitz, Helmut Schlövogt, Karl Rucht, Berliner Philharmoniker, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Radio-Symphonie-Orchester Berlin, Sergiu Celibidache
Audite 21.423

DVD PERFORMANCE
Sergey Prokofiev: The Gambler
Sergei Aleksashkin, Tatiana Pavlovskaya, Vladimir Galuzin, Larissa Dyadkova, Nikolai Gassiev, Alexander Gergalov, Nadezhda Serdyuk, Andrei Popov, Oleg Sychev, Andrei Spekhov, Mariinsky Orchestra, Valery Gergiev; Laurent Gentot, film director
Mariinsky MAR0536

DVD DOCUMENTARIES
Refuge in Music – Terezin
A Film by Dorothee Binding and Benedict Mirow, with Anne-Sofie von Otter, Daniel Hope, Christian Gerhaher, Bengt Forsberg, Bebe Risenfors, Alice Herz-Sommer, Coco Schumann
Deutsche Grammophon 477 6546 2


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.