SMZ 5/2013 
Akkordeon — raus aus den gängigen Schubladen

Akkordeon — raus aus den gängigen Schubladen

SMZ, 09.05.2013

Trügt der Eindruck oder ist das Akkordeon wirklich auf dem Vormarsch? Wir schauen uns in den Musikschulen um, hören von einem Quartett, das grosse Repertoirewerke für Streicher und Akkordeon neu «serviert»; und Sofia Gubaidulina, die das osteuropäische Bajan in die Neue Musik geholt hat, darf natürlich auch nicht fehlen.

Focus

Nicht nur Schneewalzer
An Musik- und Hochschulen ist das Akkordeon auf dem Vormarsch.

Der Klang des leidenden Menschen
Sofia Gubaidulina hat eine Renaissance des Akkordeons in der Neuen Musik eingeleitet. «Der Weg aus der Sackgasse» für Elsbeth Moser.

L’accordéon au Chili : instrument phare de la cueca
Un intérêt retrouvé pour le folklore remet l’instrument au goût du jour.

Sans sourdine, mais avec accordéon
Un ensemble instrumental hors du commun : nonSordino !

La fisarmonica come incarnazione del contemporaneo
Il percorso attraverso i generi di Danilo Boggini
 

und ausserdem

RESONANCE


L’improvisation, une question de responsabilité et d’engagement.
Interview avec Jonas Kocher

Schlagen - Sprechen - Zeichnen
Schweizer Komponisten bereicherten die Berliner Maerzmusik mit physischer Unmittelbarkeit.

Schweizer Jazzpreise: wirkungsvolles Engagement
Förderpreis Credit Suisse und Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank

Ein Sprungbrett - auch ins Ausland
m4music ist zum wichtigsten Treffpunkt der Schweizer Musikbranche geworden.

5 Rappen für 100 Streams
Viel Musik wird gehört - karges Geld geht an die Künstler: Am Festival m4music wurde darüber diskutiert.

Carte Blanche mit Markus Ganz

Rezensionen
Neuerscheinungen (Bücher, Noten, CDs)

 

CAMPUS


Tools, Tricks und theoretische Hintergründe
Die Weiterbildung in Rock und Pop an der Hochschule der Künste Bern

Die Zeiten ändern sich und mit ihnen das Schulfach Musik
Eine Ausstellung im Berner Schulmuseum in Köniz

Talentschmiede in den Alpen
Ein neues Modell der Nachwuchsförderung im Umfeld des Festivals Interlaken Classics

Rezensionen
Unterrichtsliteratur

 

FINALE


Gestreng und offen Rätsel von Thomas Meyer


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.

Archiv

Hier finden Sie alle Artikel, die in der Schweizer Musikzeitung seit der ersten Ausgabe im Januar 1998 erschienen sind: Printarchiv

Artikel, die in der Schweizerischen Musikzeitung (bis 1983) erschienen sind, finden Sie in Bibliotheken (z.B. Zentralbibliothek Zürich, Schweizerische Nationalbibliothek).

Inserieren in der SMZ

Die Schweizer Musikzeitung bietet ein vielfältiges Umfeld für Ihre Inserate. Weitere Details finden Sie hier: Inserieren

Abonnieren Sie die SMZ

Die Printausgabe der Schweizer Musikzeitung erscheint 9 mal jährlich (Doppelnummern Januar/Februar, Juli/August und September/Oktober). Hier können Sie ein Abonnement bestellen: Abonnieren

Aktuelle Anzeigen

Stellenanzeigen

Hier werden Sie zu den aktuellen Stellenangeboten weitergeleitet. Weitere Inserate finden Sie in der Printausgabe.

Kauf/Verkauf

Hier werden Sie zu den aktuellen Angeboten weitergeleitet. Weitere Inserate finden Sie in der Printausgabe.

Kurse und Veranstaltungen

Hier werden Sie zu den aktuellen Angeboten weitergeleitet. Weitere Anzeigen finden Sie in der Printausgabe oder im Kurskalender.

Konzertagenda

Hier werden Sie zu den aktuellen Veranstaltungen weitergeleitet.

Zur Geschichte der Schweizer Musikzeitung

1998 fusionierten sechs Verbandsorgane zur Schweizer Musikzeitung

Musikzeitschriften gibt es in der Schweiz seit dem 19. Jahrhundert; sie stehen bis weit ins 20. Jahrhundert hinein in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Chorgesang. Nach einer Periode der Zersplitterung entstand 1998 aus der Fusion von sechs Verbandsorganen die Schweizer Musikzeitung.

2008 feierte die Schweizer Musikzeitung ihr 10-jähriges Bestehen. Dies war der Anlass, einen Blick auf ihre lange Vorgeschichte zu werfen. Siehe Artikel Vom Sängerblatt zur SMZ in: SMZ 1/2008, S. 5 ff.

Im Januar 2013 wurde die Schweizer Musikzeitung neu gestaltet und inhaltlich erweitert. Relaunch

Wir danken der Fondation Suisa, der Schweizerischen Interpretenstiftung, der Stiftung Phonoproduzierende und der Pro Helvetia für die Unterstützung dieses Neuauftritts.

Am 28. November 2014 beschloss die ausserordentliche Delegiertenversammlung des Vereins Schweizer Musikzeitung, die NZZ Fachmedien AG ab 1. Januar 2015 als Verlegerin und Herausgeberin der Schweizer Musikzeitung einzusetzen und den Verein Schweizer Musikzeitung zu liquidieren. Siehe Nachricht.