05/2014 
Aufbruch beim Hackbrett

Aufbruch beim Hackbrett

SMZ, 08.05.2014

Wie hat es sich entwickelt, wie wird es in der Schweiz und anderswo gespielt und unterrichtet? Ist es das neue Trendinstrument an den Musikschulen? Inwiefern fasziniert es den jungen Hackbrettspieler Nicolas Senn?

Focus

Des cordes et des baguettes, quel trapèze !
Les théories se bousculent autour de l’origine du tympanon

Das Hackbrett in der Schweiz

Ein kurzer Überblick ergänzt mit Bildern auf unserer Website

De Liszt à Kurtág : le cymbalum dans la musique savante

Quels compositeurs a-t-il inspirés, et comment l’enseigne-t-on ?

Spielformen und Unterricht

Das Hackbrett ist in vielen Musikstilen präsent

Man sieht, wie die Musik entsteht
Interview mit Nicolas Senn, der bereits auf eine lange Karriere als ¬Hackbrettspieler zurückblicken kann
 

... und ausserdem

RESONANCE


Ibrahim Maalouf : Velouté de trompette façon 21e siècle

Heinz Marti: Mit kritischem Blick und Ohr

Festival Alte Musik Zürich: Blicke auf die Schweizer Szene

M4Music: Gute Stimmung trotz schlechter Zahlen

Rezensionen Klassik — Neuerscheinungen Bücher, Noten, CDs

Carte Blanche mit Markus Ganz
 

CAMPUS


Songwriting à l’EJMA : l’expérience en accéléré

Eine App für Ludwig van Beethoven

Forum Musik und Alter: Bericht über die HKB-Tagung vom 29. März

klaxon Kinderseite — page des enfants
 

FINALE


Rätsel:
Pia Schwab sucht

 

Die gedruckte Ausgabe herunterladen

Die aktuelle Nummer können Sie mit ein paar Klicks über diesen Link herunterladen.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.

Archiv

Hier finden Sie alle Artikel, die in der Schweizer Musikzeitung seit der ersten Ausgabe im Januar 1998 erschienen sind: Printarchiv

Artikel, die in der Schweizerischen Musikzeitung (bis 1983) erschienen sind, finden Sie in Bibliotheken (z.B. Zentralbibliothek Zürich, Schweizerische Nationalbibliothek).

Inserieren in der SMZ

Die Schweizer Musikzeitung bietet ein vielfältiges Umfeld für Ihre Inserate. Weitere Details finden Sie hier: Inserieren

Abonnieren Sie die SMZ

Die Printausgabe der Schweizer Musikzeitung erscheint 9 mal jährlich (Doppelnummern Januar/Februar, Juli/August und September/Oktober). Hier können Sie ein Abonnement bestellen: Abonnieren

Aktuelle Anzeigen

Stellenanzeigen

Hier werden Sie zu den aktuellen Stellenangeboten weitergeleitet. Weitere Inserate finden Sie in der Printausgabe.

Kauf/Verkauf

Hier werden Sie zu den aktuellen Angeboten weitergeleitet. Weitere Inserate finden Sie in der Printausgabe.

Kurse und Veranstaltungen

Hier werden Sie zu den aktuellen Angeboten weitergeleitet. Weitere Anzeigen finden Sie in der Printausgabe oder im Kurskalender.

Konzertagenda

Hier werden Sie zu den aktuellen Veranstaltungen weitergeleitet.

Zur Geschichte der Schweizer Musikzeitung

1998 fusionierten sechs Verbandsorgane zur Schweizer Musikzeitung

Musikzeitschriften gibt es in der Schweiz seit dem 19. Jahrhundert; sie stehen bis weit ins 20. Jahrhundert hinein in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Chorgesang. Nach einer Periode der Zersplitterung entstand 1998 aus der Fusion von sechs Verbandsorganen die Schweizer Musikzeitung.

2008 feierte die Schweizer Musikzeitung ihr 10-jähriges Bestehen. Dies war der Anlass, einen Blick auf ihre lange Vorgeschichte zu werfen. Siehe Artikel Vom Sängerblatt zur SMZ in: SMZ 1/2008, S. 5 ff.

Im Januar 2013 wurde die Schweizer Musikzeitung neu gestaltet und inhaltlich erweitert. Relaunch

Wir danken der Fondation Suisa, der Schweizerischen Interpretenstiftung, der Stiftung Phonoproduzierende und der Pro Helvetia für die Unterstützung dieses Neuauftritts.

Am 28. November 2014 beschloss die ausserordentliche Delegiertenversammlung des Vereins Schweizer Musikzeitung, die NZZ Fachmedien AG ab 1. Januar 2015 als Verlegerin und Herausgeberin der Schweizer Musikzeitung einzusetzen und den Verein Schweizer Musikzeitung zu liquidieren. Siehe Nachricht.