aktuelle Ausgabe 
aktualisieren

aktualisieren

SMZ, 02.03.2017

Aktuell, modisch, zeitlos? Interpretationsmoden im Konzertsaal - Entrauscht und entstaubt: alte Aufnahmen in neuem Glanz - Putzen, revidieren, überholen: Thomas Murray-Robertson berichtet von seiner Arbeit als Orgelrestaurator - Haben sich Geschlechterrollen im Musikleben aktualisiert? Zwischen akademischem Wissen und Musikbetrieb klafft eine Lücke - Befreit von Kitsch und Pathos: Schoecks Oper «Das Schloss Dürande» soll wieder spielbar werden

Alle blau markierten Artikel können durch Anklicken direkt auf der Website gelesen werden. Alle andern Inhalte finden sich ausschliesslich in der gedruckten Ausgabe oder im e-paper.


Focus

Aktualisierung aus dem Blick zurück
Historisch informierte Aufführungspraxis sucht den Ausdruck in der
Komposition selbst

Restaurer ou réinterpréter ?
Petit parcours sur les techniques de restauration des enregistrements
anciens
Zur Restaurierung historischer Audioaufnahmen (Originaltext in Deutsch)

Schoecks Eichendorff-Oper wird reaktualisiert
«Das Schloss Dürande» soll 2018 wieder aufgeführt werden

Faire, refaire et défaire
Entretien avec le facteur d’orgues Thomas Murray-Robertson

Von Quoten und Kompetenzen
Inwiefern wurden Geschlechterrollen im Musikleben aktualisiert?
 

... und ausserdem

RESONANCE


Heinrich Isaac und Claudio Monteverdi
— Festival Alte Musik Zürich

C’est le vent qui fait la musique — «Klingende Sammlung» in Bern

Herzschlag, Laufschritt, Taktgefühl — Metronom-Ausstellung in Basel

Stimmlicher Einzelkämpfer — Mischa Käser mit «Lava» in Berlin

De la France à l’Iran, les faiseurs de claviers

Carte blanche à Guillaume Hersperger
 

CAMPUS


Zwischen Dissonanz und Resonanz
— Symposium Musiktherapie

Machen Sie Ihre Schulklasse zum Blasorchester — Weiterbildung Klassenmusizieren (Publireportage)

klaxon Kinderseite
 

FINALE


Rätsel — Thomas Meyer sucht


Reihe 9

Seit Januar 2017 setzt sich Michael Kube für uns immer am 9. des Monats in die Reihe 9 – mit ernsten, nachdenklichen, aber auch vergnüglichen Kommentaren zu aktuellen Entwicklungen und dem alltäglichen Musikbetrieb.

Link zur Reihe 9


Download der aktuellen Print-Ausgabe

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe herunterladen. Bitte geben Sie im Printarchiv den Suchbegriff «e-paper» ein.

Für Abonnentinnen und Abonnenten ist der Download kostenlos.
Allen andern Interessentinnen und Interessenten wird das PDF der aktuellen Ausgabe (oder einer früheren Ausgabe) gerne per E-Mail zugestellt. Kosten: Fr. 8.-.
Hier geht es weiter zur Bestellung des e-papers.

Wir verschicken gerne auch die gedruckte Ausgabe. Kosten: Fr. 10.-
Hier geht es weiter zur Bestellung der gedruckten Ausgabe.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.

Archiv

Hier finden Sie alle Artikel, die in der Schweizer Musikzeitung seit der ersten Ausgabe im Januar 1998 erschienen sind: Printarchiv

Artikel, die in der Schweizerischen Musikzeitung (bis 1983) erschienen sind, finden Sie in Bibliotheken (z.B. Zentralbibliothek Zürich, Schweizerische Nationalbibliothek).

Inserieren in der SMZ

Die Schweizer Musikzeitung bietet ein vielfältiges Umfeld für Ihre Inserate. Weitere Details finden Sie hier: Inserieren

Abonnieren Sie die SMZ

Die Printausgabe der Schweizer Musikzeitung erscheint 9 mal jährlich (Doppelnummern Januar/Februar, Juli/August und September/Oktober). Hier können Sie ein Abonnement bestellen: Abonnieren

Aktuelle Anzeigen

Stellenanzeigen

Hier werden Sie zu den aktuellen Stellenangeboten weitergeleitet. Weitere Inserate finden Sie in der Printausgabe.

Kauf/Verkauf

Hier werden Sie zu den aktuellen Angeboten weitergeleitet. Weitere Inserate finden Sie in der Printausgabe.

Kurse und Veranstaltungen

Hier werden Sie zu den aktuellen Angeboten weitergeleitet. Weitere Anzeigen finden Sie in der Printausgabe oder im Kurskalender.

Konzertagenda

Hier werden Sie zu den aktuellen Veranstaltungen weitergeleitet.

Zur Geschichte der Schweizer Musikzeitung

1998 fusionierten sechs Verbandsorgane zur Schweizer Musikzeitung

Musikzeitschriften gibt es in der Schweiz seit dem 19. Jahrhundert; sie stehen bis weit ins 20. Jahrhundert hinein in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Chorgesang. Nach einer Periode der Zersplitterung entstand 1998 aus der Fusion von sechs Verbandsorganen die Schweizer Musikzeitung.

2008 feierte die Schweizer Musikzeitung ihr 10-jähriges Bestehen. Dies war der Anlass, einen Blick auf ihre lange Vorgeschichte zu werfen. Siehe Artikel Vom Sängerblatt zur SMZ in: SMZ 1/2008, S. 5 ff.

Im Januar 2013 wurde die Schweizer Musikzeitung neu gestaltet und inhaltlich erweitert. Relaunch

Wir danken der Fondation Suisa, der Schweizerischen Interpretenstiftung, der Stiftung Phonoproduzierende und der Pro Helvetia für die Unterstützung dieses Neuauftritts.

Am 28. November 2014 beschloss die ausserordentliche Delegiertenversammlung des Vereins Schweizer Musikzeitung, die NZZ Fachmedien AG ab 1. Januar 2015 als Verlegerin und Herausgeberin der Schweizer Musikzeitung einzusetzen und den Verein Schweizer Musikzeitung zu liquidieren. Siehe Nachricht.