Einladung zum 
Orchestertag von «cantars»

Einladung zum 
Orchestertag von «cantars»

Sandra Rupp und Martin Studer, 02.10.2013

Das Kirchenklangfest cantars wird nach 2011 zum zweiten Mal ausgetragen und findet vom 15. März bis zum 7. Juni 2015 an gegen 40 Austragungsterminen in 25 Städten oder regionalen Zentren statt. 


Wie bereits 2011 wird an den jeweils 12-stündigen Kulturtagen die vielseitige Bandbreite des kirchenkulturellen Schaffens präsentiert. Kinder-, Jugend-, Gospel-, Männer-, Frauen- und Kirchenchöre, aber auch Organistinnen, Kabarettisten, Schauspielerinnen, Schriftsteller, Bands, Orchester und viele weitere Gruppierungen und Einzelpersonen werden an cantars 2015 auftreten. Die rund 480 Programmpunkte werden bereits jetzt von den 40 OKs geplant und aufgegleist. Laien und Profis, Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher Kulturen werden eng zusammenarbeiten und ihr Kirchenkultur-Engagement einem breiten Publikum zugänglich machen.


cantars 2015 unterscheidet sich von cantars 2011 in einigen Punkten. Fand letztes Mal der Anlass lediglich in 9 Kantonen des Bistums Basel statt, gibt es nun Austragungsorte in allen Regionen der Schweiz: im Wallis, im Tessin, im Bündnerland, im Mittelland, in der Nordwest- und der Nordostschweiz. Zur Mitwirkung wurden alle interessierten Institutionen, Organisationen, Vereine oder Privatpersonen eingeladen, egal ob römisch-katholisch, christkatholisch, reformiert, freikirchlich oder gar einer anderen Weltreligion angehörig. cantars 2015 wird ein umfassendes Kirchenfest, bei dem nicht nur christliches Kulturengagement präsentiert wird, sondern auch Brücken zu anderen Religionen geschlagen werden. Ökumene in Ganzheit – nicht rund um die Erde (Oikoumene = griechisch für «ganze bewohnte Erde», «Erdkreis»), aber immerhin innerhalb der Schweiz.


Initiant dieses grossen Festivals ist der Schweizerische Katholische Kirchenmusikverband SKMV in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Kirchengesangsbund SKGB. Die Kirchenobersten der drei Landeskirchen, Gottfried Locher (Ratspräsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes), Bischof Harald Rein (Bischof der Christkatholischen Kirche der Schweiz) und Bischof Markus Büchel (Präsident der Schweizer Bischofskonferenz) stehen dem Grossprojekt positiv gegenüber und unterstützen dieses ideell.


Weitere Informationen zum Gesamtprojekt finden Sie unter www.cantars.org oder direkt bei der Projektleiterin Sandra Rupp Fischer: leitung@cantars.org


cantars special Orchestra: 
Mitwirkung gesucht


Am Palmsonntag des übernächsten Jahres (29.3.) ergibt sich – im Gesamtrahmen von cantars 2015 sowie in Projektpartnerschaft mit den im Herbst des gleichen Jahres stattfindenden Schweizer Musikfestwochen (SMF) als nationales Förder-Festival – in den historischen Räumen des Klosters St. Urban für Orchester und Kammermusik-Ensembles aus der ganzen Schweiz die einzigartige Gelegenheit zu einem instrumentalen und stimmungsvollen Fest der Begegnung. 


Aufgerufen zu einer Teilnahme sind interessierte (auch kammermusikalische) Formationen und Orchester – darunter alle EOV-Mitglieder und-Klangkörper – verschiedener Stile, Sparten, Generationen (von jung bis alt) und Ausrichtung. Auch Programme in Kombination mit Vokalisten (Chöre, Gesangs-Solistinnen) sind möglich. Allen Teilnehmenden bietet sich die Chance, in der stilistisch einmaligen und auch akustisch hervorragenden Barockkirche resp. im Barocksaal aufzutreten und diesen Tag mit einer Fülle von sakral orientierter Musik unterschiedlichster Stile und Epochen mitzugestalten und zu bereichern. Geplant sind innert 12 Stunden von 11-23 h insgesamt 12 einzelne Konzertprogramme à maximal 40 Minuten (es ist auch möglich, 2 x 20 Minuten als ein Programmblock für zwei auftretende Formationen zu kombinieren).


Zusammen mit den «wallfahrenden Fanclubs» jedes Orchesters respektive Ensembles an diesen besonderen Ort der Inspiration und Spiritualität, dem Besuch der Aktiv-Teilnehmenden selber an den Aufführungen der andern an diesem Anlass auftretenden Formationen sowie des einheimischen Publikums, ergibt sich dann eine grosse und breit interessierte Zuhörerschaft für diesen unvergleichlichen cantars-Tag.


Sind Sie interessiert? Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen erhalten Sie über folgende Adresse:


Schweizer Musikfestwochen SMF


kontakt@smfw.ch


Tel. 076 583 93 33 (ab 15.10.13)


Anmeldeschluss für Bewerbung für Teilnahme: 30.11.2013

Der EOV im Überblick

Verbandsadresse

Eidgenössischer Orchesterverband
3626 Hünibach

PC 30-11915-8

www.eov-sfo.ch

Präsident

Johannes Reinhard
Strättlingerweg 6, 3626 Hünibach
johannes.reinhard@eov-sfo.ch

Bibliothek

Notenbibliothek EOV c/o SBD,
Postfach 8176, 3001 Bern
T 031 306 12 50, F 031 306 12 13
eov-bibliothek@eov-sfo.ch

Redaktion Verbandsseiten EOV

Miriam Schild
Kirchenfeldstrasse 29, 3005 Bern
miriam.schild@eov-sfo.ch

Konzertagenda

classicpoint.ch

Vermischtes

Play@menuhin in Gstaad für Erwachsene und Jugendliche

Mal ein grosses Werk spielen, zu dem Sie bisher noch keine Gelegenheit hatten?

Jeden Sommer Anfang August werden diese Wünsche erfüllt! Anlässlich des Menuhin-Festivals in Gstaad findet jeweils eine Orchesterwoche für Erwachsene und Jugendliche statt.

Weitere Infos finden Sie hier