Das andere Jubiläums-jahr: 100 Jahre OSTB

Das andere Jubiläums-jahr: 100 Jahre OSTB

20.01.2021

Das Orchester des Stadtturnverein Bern feierte im Corona-Jahr 2020 sein 100-jähriges Bestehen. Präsidentin Johanna Schenk schreibt über die Gründung des «Turner-Orchesters» und über ein Jubiläumsjahr, in dem alles anders kam.

Johanna Schenk — Einem alten Bericht eines Berner Stadtturners kann auszugsweise entnommen werden: «Ein schöner Tag zum Wandern, wie er schöner nicht hätte sein können, war der mittelländischen Turnerschaft am Sonntag, 2. Mai 1920 zu ihrer Turnfahrt nach Riggisberg beschieden. [...] Um 11.00 Uhr marschieren auch die Stadtturner mit dem Turnverein Lorraine-Breitenrain, als zweite «bessere Hälfte», durch das bekränzte und beflaggte Dörfchen. Jung und Alt der Bevölkerung ist voller Freude über diesen Besuch. [...] doch leider allzu früh mahnte unsere Oberturner an die Heimkehr, und so verliess die Schar um 15.07 Uhr das heute so belebte Dörfchen, um wieder heimzukehren, den Grillen des Alltags entgegen.»

Unterwegs auf dem Heimmarsch kehrten die Stadtturner im Restaurant Scherliau ein. In der heimeligen Kneipe wurde bei kühlem Trunke nach alter Vätersitte gesungen und getrunken. Da es zu dieser Zeit mit dem Singen in der Gesangssektion des Stadtturnvereins haperte, diskutierten die jungen Idealisten, man sollte doch eigentlich so nebenbei im Stadtturnverein auch die Musik pflegen.

Einst 14, heute 35 Mitglieder

An diesen Gedanken wurde nach der Turnfahrt eifrig weitergesponnen und kurze Zeit später fanden sich im Restaurant Südbahnhof ein «Dirigent», ein Klavier- und zwei Violinenspieler zur ersten Probe zusammen. Nach einem Aufruf im Vereinsorgan Stadtturner im August 1920 zählte das neue Ensemble bald 14 Personen.

In seinem Jahresbericht 1920 schrieb der damalige Präsident des Stadtturnverein Bern: «Zu unserer grossen Freude ist im Schosse des Vereins wieder ein Orchester ins Leben gerufen worden, das unter der tüchtigen Leitung seines Initianten Gerber Fritz bereits eine ganze Reihe von Anlässen verschönern half. Grossen Dank für das Gebotene! Fahrt so fort, es kommt gut.»

Und es kam gut! 100 Jahre später feiert das sinfonisch besetzte Orchester des Stadtturnverein Bern (OSTB) mit rund 35 festen Mitgliedern sein 100-jähriges Bestehen. Einiges hat sich in dieser Zeit verändert. Zum Beispiel dürfen seit 1946 auch Frauen im OSTB mitspielen. Aber auch 100 Jahre später ist das Orchester noch fester Bestandteil des STB und nimmt eine wichtige Position im Verein ein, was in der schweizerischen Turnerschaft einmalig ist.

Jubiläumskonzerte neu für Juni 2021 angesetzt

Das Jubiläum wollte das Orchester 2020 mit verschiedenen Aktivitäten Begehen. Eine Chronik der 100 Jahre OSTB, welche die Geschichte unseres Orchesters in Bild und Wort farbig darstellt, konnte fertig gestellt werden. Sie offenbart, die eine oder andere vielleicht längst vergessen Anekdote aus 100 Jahren Vereinsleben.

Für den 3. Mai 2020, exakt 100 Jahre nach dem ersten Konzert, wa-ren ein Jubiläumskonzert und eine Jubiläumsfeier geplant. Am 28. und 29. November sollte das Jubiläums-jahr mit festlichen Winterkonzerten rund um ein Trompeten-Doppelkonzert abgeschlossen werden. So der Plan.

Doch dann kam alles anders. Im August 2019 starb völlig unerwartet der langjährige Dirigent des Orchesters, Stefan Däppen. Das Programm für das Jubiläumskonzert, in dem er als Solist aufgetreten wäre, musste angepasst werden und es musste kurzfristig ein neuer Dirigent gefunden werden. Beides hat das Orchester erfolgreich gemeistert. Unter der Leitung des neuen Dirigenten, Orestis Chrysomalis, wurde ein neues Programm für das Konzert vom 3. Mai geprobt. Leider mussten wir jedoch die Jubiläumsfeierlichkeiten aus uns allen bekannten Gründen verschieben. Lange hofften wir, zumindest die Festkonzerte im November durchführen zu können. Auch daraus wurde wegen dem Wiederaufflammen der Pandemie nichts.

Neu sind die Jubiläumskonzerte mit einem leicht angepassten Programm – unter anderem mit einer Uraufführung des Schweizer Komponisten Erich Plüss – für den 5. und 6. Juni 2021 angesetzt. Man hofft, im März wieder mit dem Proben anfangen zu können.

Der EOV im Überblick

Verbandsadresse

Eidgenössischer Orchesterverband
3626 Hünibach

PC 30-11915-8

www.eov-sfo.ch

Präsident

Johannes Reinhard
Strättlingerweg 6, 3626 Hünibach
johannes.reinhard@eov-sfo.ch

Bibliothek

Notenbibliothek EOV c/o SBD,
Postfach 8176, 3001 Bern
T 031 306 12 50, F 031 306 12 13
eov-bibliothek@eov-sfo.ch

Redaktion Verbandsseiten EOV

Miriam Schild
Ulrichstrasse 17, 8032 Zürich
miriam.schild@eov-sfo.ch

Konzertagenda

classicpoint.ch

Vermischtes

Play@menuhin in Gstaad für Erwachsene und Jugendliche

Mal ein grosses Werk spielen, zu dem Sie bisher noch keine Gelegenheit hatten?

Jeden Sommer Anfang August werden diese Wünsche erfüllt! Anlässlich des Menuhin-Festivals in Gstaad findet jeweils eine Orchesterwoche für Erwachsene und Jugendliche statt.

Weitere Infos finden Sie hier