Master Musikpäda­gogik an der Kalaidos Musikhochschule

Master Musikpäda­gogik an der Kalaidos Musikhochschule

19.05.2018

An der Kalaidos Musik­hochschule kann man seit 2014 einen Master in Musikpädagogik im Bereich Klassik bzw. Jazz/Pop erwerben – ohne Alters­beschränkung, ohne Wohnortwechsel und ohne Einschränkungen in der Ausbildungs-Qualität.

Annette Kappeler — Das Studium ist auf die Studierenden zugeschnitten – es kann in Vollzeit oder berufsbegleitend absolviert werden, je nach musikalisch-technischem Einstiegsniveau wird die Zahl der Unterrichtsstunden an die Studierenden angepasst, die bis zum Abschluss nötige Semesterzahl kann so variieren. Der Unterricht kann in allen Landessprachen besucht werden, schriftliche und mündliche Prüfungen können auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch absolviert werden.

Studierende sollten für das Studium an der Kalaidos Musikhochschule eine hohe Eigeninitiative und eine grosse Selbstständigkeit mitbringen: Die Modulkurse finden häufig geblockt statt, do dass der Zeitaufwand gering gehalten und häufige Ortswechsel vermieden werden können. Der Selbststudienanteil ist aus diesem Grund hoch, die Vorbereitung der Studierenden auf die Kurse muss optimal sein, um ihren Lernerfolg zu garantieren. Das für die musikpädagogische Ausbildung zentrale Modul «Psychologie, Pädagogik, allgemeine Didaktik und Methodik» beispielsweise findet an acht Halbtagen statt, auf die sich Studierende mittels Textlektüre und E-Learning-Programmen vorbereiten. Selbstverständlich wird das Selbststudium der Studierenden durch die Dozierenden begleitet, die für Fragen per E-Mail oder auch per Skype zur Verfügung stehen.

Der Instrumental- und Fachdidaktik-Unterricht wird bei akkreditierten Dozierenden besucht, die von den Studierenden frei gewählt werden können. So kann eine optimale Lernatmosphäre hergestellt werden, in der Studierende individuell gefördert werden und schnelle Lernfortschritte machen. Im Musikpädagogik-Studium wird ein/e Dozent/in für das Hauptinstrument, das Nebeninstrument und für Fachdidaktik gewählt. Der Hauptfachunterricht wird durch Kammermusikprojekte ergänzt, von denen eines im Rahmen des Master-Konzertes präsentiert wird.

Der Fachdidaktik-Unterricht besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, in dem unter Supervision der Dozierenden unterrichtet wird. Dieser wird ergänzt durch zwei Praktika, in denen erste Erfahrungen an Musikschulen gesammelt werden. Der Unterrichtsbesuch – die Hospitation – bei erfahrenen Musikschullehrkräften ist dabei genauso wesentlich wie die selber unter Aufsicht der/des Mentors/in unterrichteten Instrumental- oder Gesangsstunden.

Studierende schärfen ihr persönliches Profil durch die individuelle Auswahl von zwei «Minors». Diese können aus einem grossen Angebot aus Kurs-Bausteinen zusammengestellt werden und stellen eine zusätzliche Qualifikation durch den Ausbau von Spezialisierungen dar: So kann z. B. ein Nebeninstrument, ein bestimmter Musikstil oder eine Ensembleform vertiefend studiert werden.

Das Studium wird abgerundet durch das Modul «Bewerbungen und Arbeitsumfeld», in dem Studierenden Grundlagen des beruflichen Alltags und vor allem auch des Berufseinstiegs vermittelt werden, und durch das Modul «Musik und Körper», das Anregungen zu einem bewussten Umgang mit dem eigenen Körper und berufsbedingten körperlichen Belastungen gibt.

Während des Studiums gibt es viele Möglichkeiten zur öffentlichen Präsentation des Erarbeiteten: An den Musiktagen der Kalaidos Musikhochschule begegnen Studierende einander beispielsweise und tragen öffentlich Stücke vor.

Das Studium der Musikpädagogik wird mit einem Masterprojekt abgeschlossen, das aus einem künstlerischen und einem wissenschaftlichen Teil besteht: Studierende bereiten einerseits ein Konzertprogramm in ihrem Hauptfach vor, das öffentlich präsentiert wird, und schreiben andererseits eine theoretische Masterarbeit, die einen Aspekt des vorbereiteten Programms vertieft.

Das Studium an der Kalaidos Musikhochschule ist für all jene geeignet, die sich musikpädagogisch weiterbilden und ein Masterdiplom erwerben möchten, für all jene, die sich ihre Zeit gut einteilen, selbstständig auf den Unterricht vorbereiten können und eine hohe Eigenmotivation aufweisen, für all jene, die schnelle Lernfortschritte erzielen möchten, ohne dabei ihr Berufs- oder Privatleben aufgeben zu wollen.

Derzeit sind wir an der Kalaidos Musikhochschule dabei, einen neuen Studienplan zu entwickeln, der das Musikpädagogik-Studium noch attraktiver macht: Neben neuen Modulfächern, die noch besser auf die Anforderungen im heutigen Berufsalltag von Musikpädagogen/innen vorbereiten, wird der Schwerpunkt auf das individuelle Coaching der Studierenden gelegt, um so einen idealen Berufseinstieg oder eine berufliche Weiterentwicklung zu garantieren.

Annette Kappeler

… ist Studiengangsleiterin Master Musikpädagogik.

Inhalt Kalaidos

Kalaidos Musikhochschule

Rektor
Frank-Thomas Mitschke

Kontakt
Kalaidos Musikhochschule
SAMP (Schweizer Akademie für Musik und Musikpädagogik)
Mühlemattstrasse 42
5001 Aarau

Telefon: 062 823 53 90

E-Mail: music@kalaidos-fh.ch

www.kalaidos-fh.ch