In der  Kalaidos-Küche

In der Kalaidos-Küche

01.05.2019

Ein Einblick in die Rezepte einer Musikhochschule – und ein Vorgeschmack auf Music Production.

Xavier Pfarrer — In unserer Kalaidos- Küche brodelt und kocht es. Ein Stipendienwettbewerb wird organisiert, hervorragende Dozierende werden akquiriert, Studiengänge verbessert und neu entwickelt... Was haben ein Vergnügungspark, das Opernhaus, der Automobilhersteller und eine Unterkunftsplattform gemeinsam? Alle verfolgen das Ziel, die Endkunden mit ihrem Produkt auf einer emotionalen Ebene anzusprechen. Was Marken längst für sich entdeckt haben, bestätigen auch Forschungen: Emotionen unterstützen das Konsumverhalten. Das Zielpublikum wird angesprochen und verhält sich dem Markenwunsch entsprechend.

Um den gezielten Anforderungen eines Produktes gerecht zu werden, ist ein hohes künstlerisches wie technisches Wissen zwingend: Welche Mittel müssen in der Darstellung wie eingesetzt und kalibriert werden, damit das verlangte Resultat eintritt? Was für uns Konsumentinnen und Konsumenten als alltäglich und selbstverständlich wahrgenommen wird, bedingt im Hintergrund eine grosse Menge Fachwissen und gezielter Analysen.

Im Musikbereich sind die Musikproduzenten/innen für das erfolgreiche Resultat verantwortlich. Sie müssen den Endkunden analysieren und, den Anforderungen entsprechend, tontechnisches und künstlerisches Handwerk einsetzen, um ein erfolgreiches Produkt herauszugeben. Nicht zuletzt hat auch der wirtschaftliche Aspekt zu stimmen, welcher als Bestandteil zum Produktionsprozess gehört.

Die Rolle des Produzenten

Die Rolle und Funktion des Musikproduzenten als Schnittstelle zwischen Tonkunst und Tontechnik einerseits und der «Aussenwelt» (Kultur und Ökonomie) gab der Kalaidos Musikhochschule den Ansporn, in Kooperation mit dem international tätigen SAE Institute Zürich einen Master Music Production aufzubauen. Das SAE Institute gehört zu den führenden privaten Bildungsanbietern im Bereich neuer Medien und Audio Engineering. Die Filiale in Zürich bietet in professionell ausgestatteten Räumlichkeiten und Aufnahmestudios Studiengänge in Audio- und Filmproduktion, Game Art Design, Web Development oder Visual Effects Animation an – und ist somit für die Kalaidos Musikhochschule der perfekte Partner, um das bestehende Angebot im tontechnischen Bereich auszuweiten.

Absolventinnen und Absolventen dieser beiden Institutionen bringen gemeinsam die besten Grundvoraussetzungen für ein Studium in Music Production mit. Es galt in der Entwicklung des Studienganges somit zu beachten, dass die ausgebildeten Tontechniker/innen ein Basiswissen in Musik bzw. ausgebildete Musiker/innen Kenntnisse in Tontechnik erwerben müssen. Dieser Anforderung wird der Studiengang gerecht, indem er beide Fachrich-tungen in das Angebot einbaut und den Studierenden das fehlende Wissen getrennt vermittelt. Das SAE Institut sowie die Kalaidos Musikhochschule bieten hierfür hervorragende Rahmenbedingungen an. Der Wissensaustausch zwischen den Kommilitonen wird zudem in Teamprojekten bewusst gefördert, was durch Praxiseinsätze zu weiteren Erfahrungsquellen führt.

Best-practice-Modelle

Weiter lernen die angehenden Musikproduzenten/innen Best Practice Modelle aus der Wirtschaft und Kulturinstitutionen kennen, analysieren die Herangehensweisen bestimmter Produkte unter ökonomischer und kultureller Sicht. Geplant sind Workshops mit Spezialistinnen und Spezialisten aus Firmen und Kulturbetrieben verschiedenster Herkunft und Ausrichtungen. Erste Schlüsse und Erfahrungen werden im Teamprojekt zu einem Konzept verarbeitet. Daraus werden die herangehenden Produzentinnen und Produzenten erste Medienprodukte in Gruppen entwickeln, welche durch regelmässige Coachingsessions betreut werden. Weitere Felder wie Finanzmanagement, Fundraising oder Recht gehören ebenso in das Curriculum dieses Masterstudienganges wie auch ein breit angelegter Forschungsunterricht. Dieser unterstützt jede(n) Studierende(n) in der Festlegung des Themas sowie in der kritisch hinterfragten Entwicklung des eigenen Masterprojekts: eine Publikation oder öffentliche Durchführung eines Medienproduktes. Dieses Angebot der Kalaidos Musikhochschule in Kooperation mit dem SAE Institut ist schweizweit einzigartig. Zur- zeit werden Studiengänge in Music Production ausschliesslich im Ausland angeboten. Wir arbeiten nun auf das Ziel hin, erste Studierende im Ende Herbst 2019 aufnehmen zu können.

Für weitere Informationen steht Ihnen Xavier Pfarrer xavier.pfarrer@kalaidos-fh.ch oder Sam Radvila s.radvila@sae.edu gerne zur Verfügung.