Junge Talente aus dem Tessin musizieren in Arosa

Junge Talente aus dem Tessin musizieren in Arosa

07.09.2022

Neben dem «Hans-Schaeuble-Award» hat Arosa Kultur auch das Format «Junge Talente im Konzert» seit einigen Jahren erfolgreich durchgeführt.

Andri Probst — Anfang Juli fand die erste Durchführung der «Jungen Talente» mit dem neuen Konzept unter der Leitung von Roberto Kowalski mit dem neuen Konzept durchgeführt.

Junge Talente im Konzert

Das Projekt «Junge Talente im Konzert» hat nach zwei Jahren Unterbruch diesen Juli einen Neustart mit einem neuen Konzept. In Zusammenarbeit mit den beiden Tessiner Kulturinstitutionen Conservatorio della Svizzera italiana (CSI) und dem Orchestra della Svizzera italiana (OSI) hat Arosa Kultur sieben junge Student*innen des Pre-College des CSI nach Arosa zu einer Probewoche eingeladen. Unter der Leitung des 1. Konzertmeisters des OSI, Robert Kowalski, probten die Student*innen im Kongresszentrum Arosa und gaben zum Abschluss in Arosa und Lugano je ein Konzert. Im Vordergrund stand die intensive und tägliche musikalische Arbeit mit Robert Kowalski. Die begeisterten Rückmeldungen der Teilnehmenden haben die Verantwortlichen bewogen, im nächsten Jahr Pre-College-Student*innen auch aus anderen Musikhochschulen der Schweiz einzuladen. Entsprechende Gespräche sind bereits aufgenommen worden.

«Hans-Schaeuble-Award» und das Arosa Klassik Festival

Seit 2015 wird jedes Jahr an mehrere Teilnehmende der Arosa Music Academy der «Hans-Schaeuble-Award» vergeben. Die Arosa Music Academy ist ein internationaler Meisterkurs der Musik-Kurswochen Arosa für die Instrumente Violine, Viola, Violoncello, Saxophon und Akkordeon. Dieses Jahr werden mindestens acht Teilnehmende mit einem «Hans-Schaeuble-Award» ausgezeichnet. Die Auszeichnung beinhaltet auch eine Einladung zur aktiven Teilnahme am Arosa Klassik Festival im darauffolgenden Winter. Unter der Leitung von Markus Fleck (Violine) und Lars Mlekusch (Saxophon) werden verschiedene Kammermusikprogramme erarbeitet und aufgeführt.

Das Arosa Klassik Festival 2023 findet vom 19. März – 2. April in verschiedenen Konzertlokalen in Arosa statt. Neben den Kammermusikkonzerten wird ein Ensemble des Conservatorio della Svizzera italiana sowie das Ensemble «obsigänt» auftreten. Zum Gedenken an den Bündner Organisten Hannes Meyer, dessen 10. Todestag im 2023 gefeiert werden darf, werden Originalwerke und Bearbeitungen von Hannes Meyer zur Aufführung gelangen. So sind auch zwei Gedenkkonzerte geplant, eines mit dem Hornisten Pascal Deuber und das Abschlusskonzert mit Mathias Gubler, Domenic Jannett, Lisette Stoffel.

Informationen zum Festival werden auf www.arosaklassik.ch aufgeschaltet.

Sämtliche Informationen gibt es auch unter www.arosakultur.ch.

Kontakt: AROSA KULTUR, Andri Probst, 076 403 04 03, aprobst@arosakultur.ch

Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb

Präsidentin
Helena Maffli

Fachkommission Classica
Maurice Steger

Fachkommission Jazz&Pop
Lukas Hering

Geschäftsführerin
Valérie Probst

Stiftung Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb (SJMW)
Geschäftsstelle
Kanzleistrasse 56
8004 Zürich
T 071 245 15 00
info@sjmw.ch
www.sjmw.ch

 

 

AROSA KULTUR

Kontakt
AROSA KULTUR
7050 Arosa
T +41 81 353 87 47
F +41 81 353 87 50
info@arosakultur.ch
www.arosakultur.ch

Geschäftsführende Präsidentin
Angela Buxhofer
abuxhofer@arosakultur.ch

Inhalt Arosa Kultur

Arosa Kultur

 

Kontakt
AROSA KULTUR
7050 Arosa
T +41 81 353 87 47
F +41 81 353 87 50
info@arosakultur.ch
www.arosakultur.ch

Geschäftsführende Präsidentin
Angela Buxhofer