Glarus: Motion zur Förderung des Musikunterrichts

Glarus: Motion zur Förderung des Musikunterrichts

22.01.2020

Eine aktuelle Motion im Glarner Landrat verlangt Verbesserungen beim Zugang zum Musikunterricht und bei der Begabtenförderung.

Lucas Bennett — In ihrer im vergangenen Dezember eingereichten Motion «Für eine Stärkung der musikalischen Bildung im Kanton Glarus» verlangen neun Landrätinnen und Landräte verschiedener Fraktionen eine Überarbeitung des kantonalen Gesetzes über die musikalische Bildung. Ziel ist es, den Zugang zu musikalischer Bildung für Jugendliche zu erleichtern und kantonale Unterstützungen für Sozialtarife und die Begabtenförderung zu ermöglichen.

So soll künftig auch der freiwillige Musikunterricht bis zum Ende der Sekundarstufe II für alle Schülerinnen und Schüler finanziell unterstützt werden. Das Fehlen solcher Beiträge für Jugendliche, die z.B. eine Berufslehre absolvieren – während Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Glarus von Beitragsleistungen profitieren – führe aufgrund zu hoher Schulgelder oft zum Abbruch des Musikunterrichtes und stelle eine Schlechterstellung dar, die im Widerspruch zum Verfassungsartikel musikalische Bildung stehe.

Die Motion fordert den Regierungsrat ausserdem dazu auf, im Sinne des kantonalen Kulturförderungsgesetzes und des Kulturkonzeptes 2018 des Kantons auf die Einführung von Sozialtarifen für den Musikunterricht hinzuarbeiten. Diese müssen derzeit gänzlich durch die Musikschulen finanziert werden und werden vom Kanton nicht subventioniert. Ebenso soll der Kanton Unterstützungen für die Begabtenförderung ausrichten, um auch diesbezüglich den Vorgaben des Bundes und des Kulturförderungsgesetzes gerecht zu werden. Die Mehrkosten, die eine entsprechende Gesetzesänderung verursachen, wären, so die Motionäre, massvoll und «eine verkraftbare und zukunftsgerichtete lnvestition in die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen.»

Die Motion kann auf der Internetpräsenz des Glarner Landrates abgerufen werden:

> www.gl.ch/parlament/landrat/geschaefte/vorstoesse/motionen.html/

Schweizerischer Musikpädagogischer Verband

Co-Präsidium
Annette Dannecker
Paola De Luca

www.smpv.ch

Zentralsekretariat
Bollstrasse 43, 3076 Worb
T 031 352 22 66
zentralsekretariat@smpv.ch

Studiensekretariat SAMP/Kalaidos
Ramona Ciampa und Franziska Frei
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
T 044 200 19 48
music@kalaidos-fh.ch

Redaktion
Lucas Bennett, Spiegelbergstr. 37, 4059 Basel
T 061 321 85 11
Lucas.Bennett@smpv.ch

www.smpv.ch