Einen grossen Schritt vorwärts

Einen grossen Schritt vorwärts

15.11.2016

In der politischen Arbeit des SMR ist die Parlamentarische Gruppe Musik PGM in Bern eines der wichtigsten Instrumente. Mit der neuen Legislatur konnten einige lang gehegte Wünsche endlich umgesetzt werden.

Stefano Kunz — Seit vielen Jahren ist für den Musiksektor der Schweiz die Parl. Gruppe Musik ein zentraler Ort, um für die Musik relevante Themen zu besprechen. Dies wohl vor allem auch deshalb, weil die Delegierten des SMR zu diesen Treffen ebenfalls eingeladen sind, was unter den Parlamentarischen Gruppen einmalig ist.

In der neuen Legislatur wurden nun einige wichtige Anliegen erfüllt: Die Mitgliederzahl der PG konnte leicht erhöht werden (54), das Präsidium neu besetzt, ein Vorstand gebildet und dabei eine breite parteiliche Abstützung erreicht werden. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: NR Stefan Müller-Altermatt (CVP, SO), Präsident; NR Susanne Leutenegger Oberholzer, Vizepräsidentin (SP, BL); NR Silvia Flückiger-Bäni (SVP, AG); NR Rosmarie Quadranti (BDP, ZH); NR Laurent Wehrli (FDP, VD).

In der Herbstsession verabschiedete der Vorstand die Daten und Themen für 2017: 1. März 2017: Gesamtschau «Begabtenförderung in der Schweiz»; 31. Mai: SRG und «No Billag»-Initiative; 13. September: Revision Urheberrechtsgesetz. Der SMR ist sehr glücklich über diese Neuerungen, ist dies doch für die politische Arbeit ein grosser Schritt vorwärts!