Feiern wir!

Feiern wir!

27.04.2022

Feiern?? Angesichts des fürchterlichen Kriegs in der Ukraine? Angesichts der vielen Menschen, die durch die Pandemie gestorben sind? Wir finden: Ja! Die Fête de la musique – Nationaler Tag der Musik bildet dazu den richtigen Rahmen.

Stefano Kunz — Gut zwei Jahre sind es nun her, seit wir jäh aus unserem gewohnten Leben herausgerissen wurden – durch ein Virus, von dem zu Beginn niemand wusste, wie damit umgehen. Die Auswirkungen waren, Sie wissen es, enorm. Der Lockdown fegte alles leer: Die Strassen, Stadien, Fitnesscenter, Restaurants, Clubs, Konzertsäle, Vereinslokale, Opernhäuser, usw. Aber während sich über die Monate hinweg die Strassen oder die Terrassen wieder langsam zu füllen begannen, blieben die Konzertsäle, Probelokale, Bühnen oder Clubs weiterhin leer. Schlimmer noch: Das Singen wurde faktisch verboten, ebenso das Zusammenspiel mit Blasinstrumenten.

Heute ist all das, im Moment zumindest, Geschichte. Es können wieder Konzerte stattfinden, Clubs besucht oder Proben abgehalten werden. Und alle geniessen es, sind sich bewusst, wie sehr uns die Musik, das Musizieren, das Zuhören, das gemeinsame Erleben gefehlt hat. Jedoch: Bei aller Freude ist stets auch eine gewisse Zurückhaltung spürbar. Zu unsicher ist die weitere Entwicklung der Fallzahlen. Zu unklar, welche Spuren die Pandemie in den Vereinen hinterlassen hat. Zu unsicher, ob man die ganz grossen Kisten wie Tourneen oder Festivals wirklich schon wieder lancieren kann.

Und dann ist da noch dieser Krieg, welcher uns Tag für Tag Bilder und Berichte von unfassbarer Gewalt, rücksichtslosester Zerstörung und unzählbarem Leid in die Stube schwemmt. Da soll man noch musizieren, feiern?

Wir sind klar der Ansicht: Ja, unbedingt! Denn es gibt nichts Besseres als die Musik, um den Erfahrungen der letzten beiden Jahre und dem fassungslosen Elend dieses Krieges entgegenzusetzen. Wir alle brauchen die Aufmunterung, das Glück, den Trost, die Freude, die Ablenkung, kurz – all das, was die Musik in uns bewirken kann. Jetzt erst recht.

Wir wollen deshalb die Fête de la musique – den Nationalen Tag der Musik am 21. Juni wieder feiern. Gehen Sie mit der Musik zu den Leuten: Auf die Plätze oder Strassen, in die Cafés oder die Einkaufscenter, in die Pärke oder die Restaurants. Erfreuen Sie sich und die Zuhören-den und zeigen Sie, wie bereichernd Musizieren ist. Und tragen Sie Ihren Anlass auf unserer Webseite ein, damit möglichst viele sehen können, was wo wann gespielt oder gesungen wird.

> www.musikrat.ch/tag-der-musik