Zum 65. Geburtstag von Ulrich Gasser ist eine umfassende Monographie erschienen.  
Existentielle Konfrontationen

Existentielle Konfrontationen

Thomas Meyer, 20.01.2016

Zum 65. Geburtstag von Ulrich Gasser ist eine umfassende Monographie erschienen.

Eine der ersten Begegnungen des Rezensenten mit der Musik Ulrich Gassers fand in den späten 70er Jahren statt, in Kassel, beim Festival „neue musik in der kirche“, geleitet vom deutschen Theologen Klaus Röhring. Gassers Musik nahm damals schon einen besonderen Platz in der Schweiz ein. Und wenn nun Röhring zum 65. Geburtstag eine grossangelegte und umfassende Monographie des Komponisten vorlegt, schliesst sich ein Kreis. Denn es sind auch hier immer wieder Fragen der Religion und der Theologie, die zur Sprache kommen – in Essays, Werkbeschreibungen und den Beiträgen von Künstlern, die mit Gasser zusammengearbeitet haben. So zeichnet sich eine Künstlerbiographie mit ihren vielen Facetten ab.

Es ist ein stattliches und substanzielles Oeuvre, das der Thurgauer, der einige Jahre auch als Präsident und danach als Secrétaire artistique des STV wirkte, geschaffen hat. Es enthält Musiktheaterstücke und Oratorien, die immer die Auseinandersetzung mit dem Absoluten suchten; es enthält auch Arbeiten mit ungewöhnlichen Instrumenten und Materialien. Vielleicht ist es bezeichnend, dass Ulrich Gasser der vielleicht erste Komponist hierzulande war, der sich ernsthaft mit Steinen und Steininstrumenten beschäftigte – ein weicheres Material wäre ihm schlicht kaum adäquat gewesen. Es geht um existentielle Konfrontationen und Reibungen.

Das Buch, klar gegliedert, gut lesbar und reichlich illustriert, ist eine der schönsten Monographien, die mir von einem Schweizer Komponisten untergekommen sind. Schade nur, dass ein Register fehlt, und noch mehr, dass viele Werke Gassers auf CD (und auch auf youtube) nicht greifbar sind.

Klaus Röhring: Ulrich Gasser. Die aufgehobene Zeit. Eine Monographie in Essays zu Leben und Werk des Komponisten. 336 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. Hofheim, Wolke Verlag, 2015. ISBN 978-3-95593-064-6. Fr. 48.40
 

Inhalt STV

Schweizerischer Tonkünstlerverein

Adresse
11 bis, Avenue du Grammont, 1007 Lausanne

www.asm-stv.ch

info@asm-stv.ch

Tel. 021 614 32 90 (Lu–Ve 9.00–12.00)
Fax 021 614 32 99

Präsidentin
Käthi Gohl Moser
katharina.gohlmoser@fhnw.ch

Geschäftsführer
Johannes Knapp
johannes.knapp@asm-stv.ch

Redaktion
Verantwortlicher Redaktor
Laurent Mettraux
laurent.mettraux@bluewin.ch

Redaktionelle Mitarbeit
Thomas Meyer
thomas.meyer16@gmail.com