Feierliche Preisverleihung im Fraumünster  

Zürcher Musikwettbewerb 2015

ZMW, 21.01.2016

Zum elften Mal veranstaltet der Verband Zürcher Musikschulen (VZM) den Zürcher Musikwettbewerb. Mehr als 200 Kinder und Jugendliche spielten vor den Fachjurien und einem interessierten Publikum.

Image

Feierliche Preisverleihung im Fraumünster

ZMW - Mehr als 200 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Kanton Zürich haben 2015 am Zürcher Musikwettbewerb teilgenommen. Sie zeigten alle eindrücklich, mit wie viel Herzblut sie ihrem Hobby nachgehen und dies zu sehr hoher Perfektion bringen können. Dass aktives Musizieren eine erfüllende Tätigkeit ist wird vor allem durch das vielfältige Angebot der Musikschulen überhaupt erst möglich gemacht und so war von Hackbrett bis Trompete, Marimbaphon, Violine oder Klavier alles zu hören.
An der Preisverleihung vom 12. Dezember im Fraumünster wurden alle Teilnehmenden im 1.,2. und 3. Rang von der Kantonsratspräsidentin Frau Theresia Weber-Gachnang persönlich beglückwünscht. Zudem erhielten alle in den Rängen 1-3 die Züri-Note des VZM. Der Sonderpreis der SUISA-Stiftung wurde von deren Präsident, Dr. Urs Schnell, übergeben. Es wurde das Stück für Harfe "Malvas Tanz mit dem Schleier“ von Werner Misteli geehrt.

Neu wurde vom VZM in den Alterskategorien Geldpreise vergeben. Die Teilnehmenden der III und IV (Jahrgänge 2001 bis 1995) Kategorien, die beim Vortrag den ersten Rang mit der maximalen Punktzahl von 60 erreicht hatten, spielten in einem Finale am Samstag um den 1., 2. oder 3. Preis. Sie alle bestritten auch das feierliche Konzert im Fraumünster und begeisterten mit ihrem Können das zahlreiche Publikum.
Die besten Bands (Sparte Pop/Rock/Jazz) dürfen sich am Festival Musig am Zürisee im Rahmen der Veranstaltung Next Generation im Juni 2016 nochmals präsentieren.
Der nächste Wettbewerb findet im November 2016 für Ensembles, Chor und Orchester statt.