Die Musikschule Dübendorf wird prämiert für innovatives Konzept 

Bildung statt Zeit

Niklaus Rüegg, 28.04.2016

Die Regionale Musikschule Dübendorf wurde am Best Practice-Wettbewerb des VMS für ihr herausragendes, innovatives Schulprojekt ausgezeichnet.

Image

Die Musikschule Dübendorf wird prämiert für innovatives Konzept

Niklaus Rüegg – An der VMS-Jubiläumsveranstaltung im vergangenen November in Biel wurde das Dübendorfer Projekt «GA Bildung statt Zeit» mit einem zweiten Preis ausgezeichnet. Am FMB im Januar dieses Jahres wurden sie in der Publikumsgunst nur knapp vom Genfer Projekt «Classe avec apprentissage musical intégré» (CAMI) geschlagen (vgl. Bericht Aprilnummer).
Schon seit sechs Jahren erprobt die Musikschule Dübendorf mit ihrem umtriebigen Leiter Olivier Scurio neue Formen des Unterrichts. Begonnen hat es mit MDU, dem Multidimensionalen Unterricht nach Gerhard Wolters. Hier wurde und wird erfolgreich mit schülerzentrierten Methoden gearbeitet. Die Dübendorfer Schülerschaft ist sich also schon gewohnt, von einander und miteinander in alters- und niveaugemischten Gruppen zu lernen.

«Chaos» führte zu Neuerungen
Im vergangenen Jahr vor den Sommerferien veranstaltete Scurio sogenannte «Chaoswochen» um heraus zu finden, ob und wie der schülerzentrierte Unterricht im Rahmen eines flexibilisierten, auf die Bedürfnisse der Jugendlichen ausgerichteten Stundenplanmodells an der Musikschule Zukunft haben könnte. 100 Schüler durften vier Wochen lang von Montag bis Freitag von 12:00 bis 20:00 so oft in die Musikschule kommen, wie sie wollten. Die durchschnittliche Anwesenheitsdauer der Schüler betrug knappe zwei Stunden pro Woche. Einige hochbegabte Schüler verbrachten sogar bis zu zehn Wochenstunden an der Schule, lernten voneinander, musizierten, holten sich Rat bei den Lehrpersonen und hatten viel Spass dabei. Die Lehrpersonen konnten die Funktion von Coaches übernehmen, Tipps geben, Lernmöglichkeiten koordinieren oder Absprachen unter einander treffen.
Der Erfolg der «Chaoswochen» führte dazu, dass die Mehrheit dieser 100 Schülerinnen und Schüler künftig ihren Unterricht nicht mehr nach Minuten bezahlen werden. Sie haben die Wahl zwischen vier «GAs Bildung statt Zeit» in den Grössen S, M, L, XL, welche die Fesseln der Minutenzählerei bei der Unterrichtszeit sprengen einen viel breiteren Zugang zur Musikschule erlauben.

Zu diesem Thema:
SMZ Oktober 2012: «Der Nächste, bitte!»
SMZ September 2015: Chaoswochen an der Musikschule

 

VMS-SERVICES

Verband Musikschulen Schweiz

Präsidentin
Christine Bouvard Marty
Mobiltelefon 076 336 28 56

Geschäftsstelle
Margot Müller, Susanne Weber
Marktgasse 5, 4051 Basel
Telefon 061 260 20 70, Fax 061 906 99 01
E-Mail: info@musikschule.ch

Redaktion VMS
Niklaus Rüegg
Mobiltelefon 079 708 90 74
E-Mail: niklaus.rueegg@musikschule.ch

Internet
www.verband-musikschulen.ch
www.musikschule.ch
www.ecole-musique.ch
www.scuola-musica.ch

VMS-SERVICES

Veranstaltungen

AGENDA

16. bis 19. Mai
Finale SJMW
Lugano

30. Mai bis 1. Juni 2019
DV EMU
Sofia, Bulgarien

30. Mai bis 2. Juni 2019
Festival SKJF
Luzern

14. Juni 2019
10:15 bis 15:00
DV VMS
Olten

29. Juni 2019
18:00
MAS Musikmanagemenent Abschlussfeier
HKB Bern

05. bis 07.September 2019
VMS-Klausur
Waadt

21. bis 22. September 2019
Schweizer Jugendmusikfest
Burgdorf

21./22. September 2019
Swiss Percussion Competition
Weinfelden

02. November 2019
17. Symposium Schweizerische Gesellschaft
für Musik-Medizin
Basel

15. November 2019
DV VMS
Hotel Arte, Olten

06. Dezember 2019
Conférence Romande

11. Januar 2019
3. Schweizerisches Symposium für PopRockJazz-Pädagogik
Konsi Bern

17./18. Januar 2020
Forum Musikalische Bildung FMB
TRAFO Baden

8. bis 11. Juli 2021
Welt Jugend Musik Festival
Zürich