HSLU-M darf am Standort Südpol in Kriens bauen 

Neubau der Luzerner Musikhochschule bewilligt

17.12.2012

Der Konkordatsrat der Hochschule Luzern gibt grünes Licht zum neuen Schulgebäude des Departements Musik.

Das Departement Musik ist zurzeit auf vier Standorte in der Stadt Luzern verteilt. Die Platzverhältnisse sind sehr beengt. Das neue Schulgebäude wird rund 78 Millionen Franken kosten. Finanziert wird der Neubau auf der Basis eines privaten Investorenmodells. Der Bezug ist für Sommer 2017 vorgesehen.

Die Genehmigung des Bauvorhabens fällt zeitnah mit der Einführung der neuen Rechtsgrundlage der Hochschule Luzern zusammen. Nach dieser wird das Departement Musik genau wie alle anderen Departemente der Hochschule Luzern ab dem 1. Januar 2013 von den sechs Zentralschweizer Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug getragen.

Die Stiftung Musikhochschule Luzern, die bisherige Trägerin des Departements Musik und in dieser Funktion für die Infrastruktur zuständig, wird in eine Förderstiftung überführt. Die Hochschule Luzern und der Kanton Luzern als Standortkanton haben unter der neuen Rechtsgrundlage die gemeinsame Kompetenz betreffend Infrastrukturplanung.