Wissenschaftliche Tagung in Luzern  
Schostakowitsch-Symposium an der HSLU

Schostakowitsch-Symposium an der HSLU

Codex flores, 12.12.2012

Im Rahmen eines Musikfestivals mit dem Titel «Szenenwechsel» findet Ende Januar 2013 an der Hochschule Luzern - Musik ein zweitägiges Schostakowitsch-Symposium statt.

Im Zentrum dieses Symposiums vom 28. und 29. Januar steht das bis heute erst in Ansätzen erforschte frühe Schaffen Schostakowitschs im Kontext seiner ästhetischen, kulturellen und politischen Bedingungen.

Um ein vertieftes Verständnis von Schostakowitschs Schaffen und der Zeit um 1930 gewinnen zu können, ist das Symposium interdisziplinär angelegt. Es ermöglicht die Erkundung der mit dem Hauptthema verquickten vielfältigen Aspekte aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven durch renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Beiträge werden anschliessend in einem Symposiumsbericht veröffentlicht.

Am Abend des ersten Symposiumstages wird der Stummfilm Das Neue Babylon (Regie: Grigori Kosinzew und Leonid Trauberg) aus dem Jahre 1929 ausgestrahlt, zu dem Schostakowitsch die Musik komponierte.

Mehr Infos: www.hslu.ch/schostakowitsch2013

Bild: Schostakowitsch in den Vierzigerjahren – wikimedia.org

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.