Musikstudierende der sieben Schweizer Musikhochschulen gewürdigt 

Schweizer Musikpreise 2013 vergeben

Codex flores, 12.02.2013

Im Rahmen der Schweizer Musikpreise 2013 des Musikwettbewerbs der Kiefer Hablitzel Stiftung, des Schweizerischen Tonkünstlervereins und der Collard-Stiftung sind 16 Preise an Musikstudierende der sieben Schweizer Musikhochschulen vergeben worden.

Am diesjährigen Wettbewerb, der vom 4. bis 7. Februar 2013 in Bern stattgefunden hat, sind zwei erste Preise (zusammen mit je einem Prix Collard)  zu je 10'000 Franken vergeben worden. Sie sind an Rafał Żółkoś (Flöte) und Andri Dragan (Klavier) gegangen. Einen zweiten Preis (8000 Franken) hat die Flötistin Tatiana Pimenova erhalten. Je zwei dritte Preise (6000 Franken) sind an Angel Soria Diaz (Saxophon) und Milan Siljanov (Gesang) gegangen.

Förderpreise zu je 4000 Franken haben erhalten: Ior Andreev (Klavier), Joaquin Saez Belmonte (Saxophon), Elena Graf (Violine), Vladimir Guryanov (Klavier), Nicolas Indermühle (Tuba), Yair Klartag (Komposition), Filipa Nunes (Klarinette), Vito Alessio Pianelli (Violoncello), Araksya Sargsyan (Klavier), David Silva (Klarinette) und Pedro Pablo Camara Toldos (Saxophon).

Insgesamt ist eine Preissumme von 84’000 Franken vergeben werden. Die Vorspiele 2014 finden vom 3. bis 6. Februar 2014 in Bern statt. Der Anmeldetermin ist 31. Oktober 2013.

Mehr Infos: www.asm-stv.ch/de/prix-etudes-asm-khs

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.