Duowettbewerb der Hochschule für Musik Basel 
1. Preis für Astrig Siranossian und Andriy Dragan

1. Preis für Astrig Siranossian und Andriy Dragan

PM/SMZ, 27.05.2013

Das Finale fand vor viel Publikum am 25. Mai im Hans-Huber-Saal des Stadtcasinos statt.

In der Vorrunde des ersten Duowettbewerbs der Hochschule für Musik Basel wurden aus 15 Instrumentalduos mit Klavier drei Ensembles für das Finale ausgewählt. Sie spielten je ein halbstündiges Konzertprogramm mit Werken von Robert Schumann, Bohuslav Martinů, Thomas Demenga, Benjamin Britten, Witold Lutosławski und Claude Debussy.

In der Jury sassen Katharina Gohl Moser, Philippe Racine, Thomas Füri und Bruno Canino. Die von der August Pickhardt Stiftung Riehen gestifteteten Preise wurden in dieser Reihenfolge verliehen:

1. Preis 10 000 Franken: Astrig Siranossian, Violoncello und Andriy Dragan, Klavier
2. Preis 7500 Franken: Joonas Pitkänen, Violoncello und Fiore Favaro, Klavier
3. Preis 5000 Franken: Mirka Šćepanović, Violine und Elena Petrova, Klavier
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.