Galakonzert der Hochschule der Künste Bern (HKB) im Kulturcasino Bern 
Tschumi-Preis der HKB geht an Pavel Yeletskiy

Tschumi-Preis der HKB geht an Pavel Yeletskiy

PM/Codex flores, 01.07.2013

Mit einem Galakonzert haben eine Solistin und vier Solisten der HKB im Kulturcasino Bern ihren Master of Arts in Specialized Music Performance erfolgreich abgeschlossen. Besonders ausgezeichnet worden ist der Pianist Pavel Yeletskiy - mit dem mit 12'000 Franken dotierten Eduard-Tschumi-Preis 2013.

Der Tschumi-Preis wird jährlich für die besten Solistenprüfungen an der Hochschule der Künste Bern (HKB) vergeben. Der weissrussische Pianist Pavel Yeletskiy aus der Klasse von Tomasz Herbut überzeugte mit einer Prokofjew-Interpretation.

Ihr Masterstudium in Specialized Music Performance – den höchsten Ausbildungsgrad der HKB im Bereich Musik - ebenfalls erfolgreich abgeschlossen haben die Pianistin Meghan Behiel, der Gitarrist Ye Fan, der Bassklarinettist Vincent Hering und der Akkordeonist Rade Mijatovic.

Unter der Leitung des Dirigenten Frank Ollu begleitete das Berner Symphonieorchester die vier Solisten und die Solistin. Das Galakonzert ist einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr der HKB, die 2013 mit zahlreichen Anlässen ihren zehnten Geburtstag feiert.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.