ORPHEUS – Swiss Chamber Music Competition 
Zwei Duos mit einem ersten Preis

Zwei Duos mit einem ersten Preis

14.10.2013

Das Duo Gregor-Smith – Graf und das Duo Liamo überzeugten die Jury unter der Leitung von Thomas Demenga am meisten.

Seit den Siebzigerjahren findet in der Schweiz die ORPHEUS – Swiss Chamber Music Competition statt. Mit diesem Wettbewerb sollen Kammermusik-Ensembles zu Beginn ihrer Berufslaufbahn gefördert werden.

Die diesjährige Austragung fand am Wochenende vom 11. und 12. Oktober an der Musikhochschule in Basel statt. Die fünfköpfige Jury, geleitet vom Berner Cellisten und Komponisten Thomas Demenga, wählte sechs Ensembles aus, die am Swiss Chamber Music Festival Adelboden 2014 teilnehmen können.

Die drei Erstplatzierten gewannen Preise von zweimal 4000 und einmal 2000 Franken. Ausserdem wird für sie je ein von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia finanzierter Kompositionsauftrag an einen Nachwuchskomponisten erteilt. Die drei Werke werden am Swiss Chamber Music Festival Adelboden 2014 (12. bis 21. September) uraufgeführt werden.

Die Preisträger:

Zwei 1. Preise (je Fr. 4000.--)

  • Duo Gregor-Smith – Graf: Benjamin Gregor-Smith (Violoncello) und Aglaia Graf (Klavier)
  • Duo Liamo: Mai Suzuki (Violine) und Shintaro Kawahara (Klavier)

3. Preis (Fr. 2000.--)
Duo Càmara-Köhnken: Pablo Càmara Toldos (Saxophon) und Camilla Köhnken (Klavier)

Weitere Preisträger:

  • Duo Astrig & Andriy: Astrig Siranossian (Violoncello) und Andriy Dragan (Klavier)
  • GALAAD QUARTET: Simon Bouveret (Violine), Charlotte Magnien (Violine), Anais Renard (Viola), Raphaël Abeille (Violoncello)
  •  Eromea Trio: Tania Ramos Morando (Oboe), Yolanda Fernandes Anguita (Klarinette), Miguel Angel Pérez Domingo (Fagott).

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.