Ehemalige ZHdK-Studentin von deutschem Kultursender gefördert 
Janina Ruh ist drittes SWR2 New Talent

Janina Ruh ist drittes SWR2 New Talent

PM/Codex flores, 17.02.2014

Die 25-jährige Cellistin Janina Ruh, die mit 12 Jahren bereits an der Zürcher Hochschule der Künste studierte, ist nach der Sängerin Hanna-Elisabeth Müller und dem Pianisten Alexej Gorlatch die dritte junge Musikerin, die von der 2013 vom Kultursender SWR2 ins Leben gerufenen Initiative SWR2 New Talent profitiert.

SWR2 wird Janina Ruh bis 2016 in seinem Radioprogramm, mit Auftritten auf SWR-Veranstaltungen und durch CD-Produktionen fördern. Sie habe die Jury aus der Musikredaktion «durch ihre hohe Musikalität, ausgereifte Technik und grosse Sicherheit und Bühnenpräsenz» überzeugt, schreibt der Sender. Die Jury-Entscheidung sei einstimmig ausgefallen.

Janina Ruh, 1989 in Rottweil geboren, war bereits mit zwölf Jahren Jungstudentin an der Zürcher Hochschule der Künste bei Susanne Basler. Nach diversen Studien an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, an der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» Berlin sowie an der Universität der Künste Berlin absolvierte die Cellistin Meisterkurse unter anderem bei Gustav Rivinius, Troels Svane, Ralph Kirshbaum und Jens Peter Maintz.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.