Herthum’sches Choralbuch wieder aufgefunden 
Bach-Quellen in Weimar wiederentdeckt

Bach-Quellen in Weimar wiederentdeckt

PM/Codex flores, 05.05.2014

Im Thüringischen Landesmusikarchiv Weimar ist eine seit fünfzig Jahren verschollene Bach-Quelle aus dem Jahr 1772 wiederentdeckt worden: Das Herthum’sche Choralbuch enthält die älteste Quelle zu Johann Sebastian Bachs vierstimmigem Orgelstück «Auf meinen lieben Gott».

Zuletzt war das Choralbuch 1964 bei einer Ausstellung im Rahmen des damaligen Bachfests in Weimar gezeigt worden und galt seitdem als verschollen. Im Herthum’schen Choralbuch sind Werke für Tasteninstrumente des 18. Jahrhunderts für den kantoralen Gebrauch versammelt, darunter auch Stücke Georg Philipp Telemanns.

Bei Katalogisierungsarbeiten im Thüringischen Landesmusikarchiv ist an der Weimarer Musikhochschule überdies eine vollständige Partiturabschrift von Bachs Weihnachtsoratorium entdeckt worden, bei der es sich möglicherweise um eine bislang nur in alten Verkaufskatalogen erwähnte Handschrift handelt, die aus dem Nachlass des bekannten Bach-Forschers Franz Hauser (1794-1870) stammen könnte.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.