Preissumme von der Göhner Stiftung (EGS) auf 125'000 Franken erhöht 
Kiefer Hablitzel Stiftung vergibt Musikpreise

Kiefer Hablitzel Stiftung vergibt Musikpreise

PM/Codex flores, 10.02.2015

Im Rahmen des Musikwettbewerbs der Kiefer Hablitzel Stiftung (KHS), der Ernst von Göhner Stiftung (EGS), des Schweizerischen Tonkünstlervereins (STV) und der Collard-Stiftung sind in der Hochschule der Künste Bern HKB die Preise vergeben worden.

Vier erste Preisträger erhalten je 15'000 Franken. Es sind dies Beatriz Blanco (Violoncello)
, Horváth Benedek (Klavier)
, Polina Ushakova (Klavier)
 und David Dias da Silva (Klarinette). Einen zweiten Preis (je 10'000 Franken) erhalten haben Agnes Vass (Querflöte)
, Marco Amherd (Orgel)
, Joachim Müller-Crepon (Violoncello)
, Sherniyaz Mussakhan (Geige), Raul Calvo Royo (Trompete)
 und Carlos Tarancon (Fagott). Marco Amherd und Joachim Müller-Crepon haben den Prix Collard erhalten.

Insgesamt wurden zum diesjährigen KHS-Wettbewerb 82 junge Instrumentalistinnen und Instrumentalisten sowie Sängerinnen und Sänger eingeladen. Für die Teilnahme ist das Schweizer Bürgerrecht oder zumindest eine Niederlassungsbewilligung in der Schweiz nötig. Seit 1965 wird zudem ein Berufsdiplom vorausgesetzt. Die Altersgrenzen sind auf 28 Jahre für Musikerinnen und Musiker und auf 30 Jahre für Sängerinnen und Sänger festgesetzt.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.