«The movement connection» vom 26. bis zum 29. Juli 2015 an der mdw Wien 
Jaques-Dalcroze-Kongress in Wien

Jaques-Dalcroze-Kongress in Wien

PM/Codex flores, 23.07.2015

Unter dem Titel «The movement connection» findet an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien vom 26. bis zum 29. Juli 2015 der zweite internationale Kongress der Dalcroze Studies statt. Am 26. Juli wird zudem eine Gedenktafel für Émile Jaques-Dalcroze angebracht.

Anlässlich des 150. Geburtstag von Jaques-Dalcroze, der in Wien geboren wurde und hier zehn Jahre gelebt und zwei Jahre studiert hat, findet die «2nd International Conference of Dalcroze Studies» nun 2015 in Wien statt. Präsentiert werden die wichtigsten Erkenntnisse der aktuellen Forschung und Praxis innerhalb der Dalcroze-Studies, sowie verwandter Felder weltweit, darunter vor allem Forschungen zur Beziehung von Musik und Bewegung in den Bereichen Musik, Tanz, Somatische Praxis, Theater und Therapie.

Der in Wien geborene Schweizer Émile Jaques-Dalcroze (1865 – 1950) war richtungsweisend für eine moderne Musikpädagogik und beeinflusste mit der von ihm entwickelten Rhythmischen Gymnastik auch den modernen Tanz. Anlässlich seines 150. Geburtstages wird am 26. Juli an seinem Wiener Geburtshaus, Am Hof 8, eine Gedenktafel angebracht.

Mehr Infos: www.mdw.ac.at/569


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.