HKB-Studiengangsleiter doziert im Wintersemester 2016 an der TU in Berlin  
Harenberg in Berlin Varèse-Gastprofessor

Harenberg in Berlin Varèse-Gastprofessor

PM/Codex flores, 08.08.2016

Der Komponist, Musik- und Medienwissenschaftler Michael Harenberg, Studiengangsleiter Musik und Medienkunst an der Hochschule der Künste Bern (HKB) erhält die Edgar Varèse Gastprofessur an der TU in Berlin für das Wintersemester 2016. Die Gastprofessur wird seit 2000 vom DAAD und der TU-Berlin vergeben.

Harenberg leitet den an der Hochschule der Künste in Bern den Studiengang «Musik und Medienkunst» (www.medien-kunst.ch), wo er Komposition und Medientheorie unterrichtet.

Seine Gastprofessur beinhaltet laut Harenbergs Mitteilung «Lehre, die kritische Auseinandersetzung mit zeitgenössischen künstlerischen und theoretischen Inhalten sowie den Austausch zwischen der Berner Hochschule der Künste und der TU Berlin».

Die Gastprofessur an der TU Berlin besteht seit dem Sommersemester 2000 und wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit dem Ziel der Internationalisierung von Studium und Lehre finanziert. Sie dient generell «der Vermittlung und kritischen Reflexion neuerer Entwicklungen in der Wechselbeziehung zwischen Medientechnik und Kunst, zwischen elektronischem Studio und Musik.»

Michael Harenberg studierte Musikwissenschaft in Giessen, Komposition in Darmstadt und promovierte zu musikalischen Virtualisierungsstrategien in Basel. Seine Arbeitsschwerpunkte sind digitale Soundculture, experimentelle Interfaces und kompositorische Virtualitätsmodelle des Digitalen.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.