Jazzgitarrist Christy Doran tritt in den Ruhestand 
Neue Dozenten an der Luzerner Musikhochschule

Neue Dozenten an der Luzerner Musikhochschule

PM/Codex flores, 30.01.2017

Die Hochschule Luzern – Musik vermeldet fünf Neuzugänge unter den Dozierenden. Es handelt sich um die Jazzgitarristen Kalle Kalima und Jesse Van Ruller, die Sängerin Judith Schmid, den Tubisten Roland Szentpali und den Fagottisten Michael von Schönermark.

Das Institut für Jazz und Volksmusik der Hochschule Luzern – Musik verliert aufgrund der Pensionierung von Christy Doran einen langjährigen, charismatischen Jazzgitarre-Dozenten. Mit Kalle Kalima und Jesse Van Ruller konnten zwei würdige Nachfolger gefunden werden. Als Hauptfach-Dozent wird ab Herbstsemester 2017/18 Kalle Kalima an der Hochschule Luzern Jazzgitarre unterrichten. Der 1973 geborene Finne, dessen Musik Elemente von Jazz und Rock vereint, ist einer der interessantesten Vertreter der europäischen Jazz-Szene.

Ebenfalls im Herbst 2017 wird Jesse Van Ruller (geb. 1972) als Lehrbeauftragter für Jazzgitarre an der Hochschule Luzern starten. Der niederländische Jazz-Gitarrist und Komponist absolvierte sein Studium am Konservatorium in Hilversum und gewann als erster Europäer den Thelonious-Monk-Wettbewerb in Washington, D.C. 

Im Institut für Klassik und Kirchenmusik der Hochschule Luzern – Musik können folgende neue Dozierende begrüsst werden: Die Mezzosopranistin Judith Schmid ist langjähriges Ensemblemitglied des Opernhauses Zürich, der Ungar Roland Szentpali ist einer der gefragtesten Tuba-Solisten weltweit. Szentpali ist Gewinner von sieben internationalen Tuba- und Brass-Wettbewerben und Preisträger in weiteren Wettbewerben.

Michael von Schönermark wurde bereits mit 22 Jahren Solofagottist des Konzerthausorchesters Berlin. Er wurde beim Internationalen Musikwettbewerbs der ARD München mit dem Sonderpreis der Theodor Rogler Stiftung ausgezeichnet und ist Gewinner des Förderpreises des Schleswig-Holstein-Musikfestivals.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.