Carrie Lam besucht die Zürcher Kunsthochschule 
Hong Kong Chief Executive an der ZHdK

Hong Kong Chief Executive an der ZHdK

PM/Codex flores, 24.01.2018

Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) hat die Regierungschefin von Hong Kong, Chief Executive Carrie Lam, zu einem offiziellen Besuch empfangen. Themen des Austauschs waren das interdisziplinäre Hochschulkonzept der ZHdK, das Toni-Areal und ein Innovation Lab, das eine Partnerinstitution in Hong Kong und die ZHdK gemeinsam planen.

Präsentiert wurden Lam und ihrer Delegation unter anderem die Aktivitäten der ZHdK in Hong Kong. Seit einigen Jahren pflegt die Hochschule dort einen Austausch mit Kultur- und Bildungsinstitutionen. Auf besonderes Interesse bei den Gästen stiess laut der Mitteilung der ZHdK, dass hier sämtliche künstlerischen und gestalterischen Disziplinen – Design, Film, Fine Arts, Musik, Tanz, Theater, Transdisziplinarität und Art Education – unter einem Dach vereint sind und das Gebäude die interdisziplinäre Zusammenarbeit auf innovative Weise fördert.

Beim Treffen erörterte die Leitung der ZHdK mit Chief Executive Carrie Lam die geplante Gründung von zwei miteinander verknüpften Labs im Bereich Medieninnovation. Diese sollen an der Schnittstelle zwischen neuester Technologie und den Künsten transdisziplinäre Ansätze in Forschung, Lehre und Praxis vorantreiben.

Auch vom Forschungsprojekt «Birdly» zeigte sich die Regierungschefin, die seit ihrem Amtsantritt im letzten Jahr zum ersten Mal die Schweiz besucht, beeindruckt: Mit dem interaktiven Vogelflugsimulator «Birdly» hat die ZHdK einen Meilenstein in der Entwicklung von Virtual Reality und immersiver Erfahrung gesetzt.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.