Zürcher Hochschule der Künste mit Bundsmitteln für Doktoratsprogrammen 
Jahresbericht 2017 der ZHdK

Jahresbericht 2017 der ZHdK

PM/Codex flores, 07.05.2018

Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) veröffentlicht ihren Jahresbericht 2017: Schwerpunkte des vergangenen Jahres waren die flexiblere Gestaltung des Studiums, die Zusprache von Bundesmitteln für Doktoratsprogramme in der Höhe von 1,5 Millionen Franken sowie Initiativen im Bereich der Digitalisierung.

Auf verschiedenen Ebenen arbeitete die ZHdK 2017 laut ihrer Medienmitteilung daran, ihre Lehre und Forschung für die Zukunft optimal aufzustellen: Forschung und Lehre seien besser verbunden und zukunftsfähig konzipiert, in Partnerschaft mit promotionsberechtigten Hochschulen seien noch attraktivere Doktoratsprogramme geschaffen worden.

Die ZHdK hat ein neues Modell zur Förderung des hochschulweiten Lernens implementiert. Dieses ermöglicht es Studierenden, übergreifend konzipierte Module zu belegen sowie Lehrveranstaltungen in einem «fremden» Departement zu besuchen. Die neue Vertiefung Sound Design, die im Herbstsemester 2018/19 starten wird, ist dafür ein Beispiel: Ein breites und individuell erweiterbares Fächerangebot trägt dem heterogenen Umfeld von Sound für Film, interaktive Medien und Video Games Rechnung. Weitere Konzepte und Massnahmen zur Individualisierung des Studiums und zur Erhöhung von dessen Durchlässigkeit sind laut der Mitteilung der ZHdK in Planung.

Einen Meilenstein für die Nachwuchsförderung erreichte die ZHdK im April 2017: Vier ihrer fünf Anträge für projektgebundene Beiträge des Bundes für Doktoratsprogramme mit promotionsberechtigten Partnerhochschulen wurden genehmigt. Die ZHdK kooperiert dabei mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, der University of Reading und der Kunstuniversität Linz. Ein weiteres Programm wird gemeinsam mit der ETH Zürich und der Universität Zürich durchgeführt. Der Bund fördert die Programme der ZHdK mit insgesamt 1,5 Millionen Franken.

Zur Bündelung von Digitalisierungsthemen hat die ZHdK 2017 einen Digitalrat eingesetzt. Er berät die Hochschulleitung im Bereich des digitalen Wandels strategisch und koordiniert die Umsetzung von Massnahmen. Zudem beteiligte sich die ZHdK am ersten Digitaltag der Schweiz. Das Engagement im Rahmen des Digitaltags wird 2018 fortgeführt.

PDF des Jahresberichtes:
https://www.zhdk.ch/file/live/8c/8ccc82364db19a3900ce2c68c1bf8312d6c26283/20180305_jahresbericht_zhdk_2017.pdf


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.