Die Musikhochschulen FHNW werden zur Hochschule für Musik FHNW 
Neustrukturierung der Basler Hochschulinstitute

Neustrukturierung der Basler Hochschulinstitute

PM/Codex flores, 28.08.2018

Der Jazz erhält in Basel ein eigenes Hochschulinstitut. Mit dessen Gründung erfolgt eine Anpassung der Struktur und der Namensgebung: Die bisherigen Musikhochschulen FHNW heissen neu Hochschule für Musik FHNW.

Die Hochschule für Musik FHNW besteht damit neu aus drei Instituten: Hochschule für Musik|Klassik (bisher Hochschule für Musik), Hochschule für Musik|Jazz und Hochschule für Musik|Schola Cantorum Basiliensis. Mit der Institutsgründung soll der Jazz inhaltlich und finanziell ein verstärkt eigenes Profil sowie eigene Entwicklungsmöglichkeiten in Lehre und Forschung erhalten.

Die Schola Cantorum Basiliensis veranstaltet Ende November/Anfangs Dezember unter dem Titel «Darf man das?» ein Symposium über Alte Musik zwischen historischen Quellen und ästhetischer Gegenwart und geht der Kernfrage des eigenen Schaffens nach: der Frage nach den Konventionen der historischen Aufführungspraxis im Kontext der Gegenwartskultur.

Anfangs September stellt ein musikpädagogisches Symposium die Frage, wie inspirierter Musikunterricht gelingen kann und im März werden anlässlich des Symposiums «Musik und Migration» erste Resultate des gleichnamigen Projekts des Schweizerischen Nationalfonds SNF der Hochschule für Musik, Klassik vorgestellt.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.