Preise der Strebi Stiftung für besonders herausragende Bachelor-Abschlüsse 
Hochschule Luzern vergibt Strebi-Preise

Hochschule Luzern vergibt Strebi-Preise

PM/Codex flores, 18.09.2018

An der Diplomfeier der Hochschule Luzern - Musik sind drei Preise der Strebi Stiftung für besonders herausragende Bachelor-Abschlüsse verliehen worden. Die mit je 2000 Franken dotierten Auszeichnungen gingen an zwei Klassik- und eine Jazzarbeit.

Die Harfenistin Noemi von Felten hat im Profil Klassik laut der Medienmitteilung der Hochschule den Schwerpunkt Improvisation belegt und in beiden Hauptfächern mit der Höchstnote A abgeschlossen. Die Auseinandersetzung mit neuen Spieltechniken und der elektronischen Verstärkung der Harfe gipfelte in einem Bachelorprojekt im La Bohème in Zürich, wo sie zusammen mit ihrer Folk-Pop-Band «Eyebrows of Deaths» auftrat.

Die Pianistin Paola Mitrovic hat im Kernbereich mit den höchsten Noten abgeschlossen. Zudem realisierte sie in ihrem aussergewöhnlichen Bachelorprojekt ein Konzert mit Beethovens Klavierkonzert C-Dur op.15 und Mahlers Liedern aus «Des Knaben Wunderhorn» für Kammerorchester mit Klavier. Bei diesem Konzert wurde das Klavier als Soloinstrument mit Orchester sowie als Ersatz für das Orchester eingesetzt.

Chiara Schönfeld hat sich durch eine überdurchschnittlich souveräne Bachelorabschlussprüfung ausgezeichnet. Sie verfügt nicht nur über eine sehr schöne Stimme und einen überzeugenden, persönlichen Ausdruck, sondern auch über gutes Phrasing und rhythmische Stärke insbesondere auch im ternären Jazz-Bereich, was in den vorgesungenen Stücken stark zum Ausdruck kam. Ihre spontane Interpretation des Leadsheets war sehr überzeugend, die Transkription des Hank Mobley-Solos sehr präzise und von ihr die raffiniert arrangierte Etüde hervorragend vorgetragen.

Im Studium Bachelor of Arts in Music erhielten in Luzern diesen Herbst 63 Absolventinnen und Absolventen ihre Diplome, 44 davon im Profil Klassik, 19 im Profil Jazz. Im Master of Arts in Music wurden insgesamt 51 Diplome vergeben, die meisten davon im Profil Performance Klassik (27). Im Master of Arts in Musikpädagogik haben 45 Absolventinnen und Absolventen ihre berufliche Qualifikation für das Unterrichten an Musikschulen oder Maturitätsschulen erworben. Zusätzlich schlossen 43 Berufspersonen ihre Weiterbildung mit einem Diploma of Advanced Studies (DAS) oder einem Certificate of Advanced Studies (CAS) ab.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.