HSLU-M sieht die Ausbildung auf Kurs 
Start des Luzerner Hauptfachs Jodeln

Start des Luzerner Hauptfachs Jodeln

PM/Codex flores, 24.12.2018

Das Departement Musik der Hochschule Luzern bietet seit Herbst 2018 ein Hauptfach «Jodel» an. Der Start scheint geglückt.

Derzeit besuchen acht Studentinnen den neuen Jodel-Unterricht bei der Bereichsleiterin Nadja Räss – vier von ihnen im Hauptfach, drei im Nebenfach und eine im Vorkurs. Das Angebot richtet sich an jene, die bereits ein musikalisches Vorwissen mitbringen und auch schon Jodelerfahrung haben. Ziel des Studiums ist die Befähigung, Jodel auf verschiedenen Schulstufen unterrichten zu können. Dafür ist in der Regel nach dem dreijährigen Bachelor-Studium ein Master in Musikpädagogik nötig.

Vermittelt wird eine sehr gute technische Beherrschung des Jodel als «Hauptinstrument» sowie die vertiefte Auseinandersetzung mit den verschiedensten Stilen und Klangfarben. Neben der Stimmbildung und der Körperarbeit stehen zudem andere Fächer auf dem Stundenplan wie Musiktheorie, Musikgeschichte, Blattlesen oder Improvisation.

Die Hochschule Luzern setzt in ihrer Ausbildung und in der Forschung seit Jahren unter anderem neben Jazz und Klassik einen Fokus auf volkstümliche Musik: Seit 2009 wird im Bachelor of Arts in Music ein Schwerpunkt in instrumentaler Volksmusik angeboten. Hier haben seitdem fast 20 Studentinnen und Studenten einen Abschluss erlangt.

Das nächste Konzert des Studierenden-Ensembles «Alpini Vernähmlassig» ist am 28. Januar 2019 beim Musikfestival «Szenenwechsel» der Hochschule Luzern in der Jazzkantine. Zudem spielt das Ensemble am Klangfestival Naturstimmen in Toggenburg (Mai 2019) und im Haus der Volksmusik in Altdorf/Uri (Juni 2019).

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.