Werner und Berti Alter-Preis 2020 
ZHdK zeichnet Master-Studierende aus

ZHdK zeichnet Master-Studierende aus

PM/SMZ_WB, 06.10.2020

Die Cellistin Rosamund Ender, der Schlagzeuger Corsin Hobi und der Trompeter Cédric Peyer erhalten den Werner und Berti Alter-Preis 2020. Der Preis prämiert hervorragende ZHdK-Abschlussprüfungen im Master Music Pedagogy.

Rosamund Ender studiert Violoncello bei Roel Dieltiens, Corsin Hobi Schlagzeug bei Tony Renold und Cédric Peyer Trompete bei Laurent Tinguely. Rosamund lebt und arbeitet als Cellistin und Schriftstellerin in Zürich. Als Lehrerin und Freelancer ist sie aktiv in unterschiedlichen musikalischen Formationen in und um Zürich. Corsin Hobi ist Jazzmusiker ud beherrscht neben dem Schlagzeug auch das Klavier und die Gitarre. Er unterrichtet in Zürich Jazz und Modern Drumming.

Die 1980 in Zürich gegründete Werner und Berti Alter-Stiftung richtet einen Preis für den besten Pädagogikabschluss im Studiengang Master of Arts in Music Pedagogy Klassik und Jazz/Pop am Departement Musik der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) aus. Es soll damit «der Beruf des Vokal- und Instrumental-Musikpädagogen gewürdigt werden».


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.