Biennial Conference 2020 von ELIA (European League of Institutes of the Arts) 
Kunsthochschulen richten Blick auf Zürich

Kunsthochschulen richten Blick auf Zürich

PM/SMZ_WB, 11.11.2020

Vom 17. bis 20. November 2020 schauen Kunsthochschulen aus der ganzen Welt nach Zürich ins Toni-Areal – zumindest virtuell. Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ist Gastgeberin der Biennial Conference 2020 von ELIA (European League of Institutes of the Arts).

Aufgrund der Corona-Situation wird die 16. Biennial Conference nicht wie geplant physisch im Toni-Areal durchgeführt, sondern digital. An der Konferenz gehen Studierende, Dozierende und Angehörige der ELIA-Mitgliederinstitutionen folgenden Fragen nach: Wie können die Künste mit anderen Disziplinen zusammenarbeiten und so zur Lösung ökologischer, ökonomischer, sozialer und kultureller Herausforderungen beitragen? Welche Rollen nehmen Kunsthochschulen in dieser Debatte ein? Und sind transdisziplinäre Kunsthochschulen das Modell des 21. Jahrhunderts?

ELIA zählt mehr als 260 Mitgliederinstitutionen aus rund 50 Ländern und vertritt mehr als 300’000 Studierende.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.