Schola-Alumna unterrichtet am Mozarteum Musiktheorie 
Brandes unterrichtet in Salzburg Musiktheorie

Brandes unterrichtet in Salzburg Musiktheorie

PM/SMZ_WB, 23.11.2021

Juliane Brandes, Alumna der Schola Cantorum Basiliensis, wird neue Professorin für Musiktheorie am Mozarteum in Salzburg.

Juliane Brandes studierte Musiktheorie, Schulmusik und Germanistik in Freiburg sowie Theorie der Alten Musik/Komposition an der Schola Cantorum Basiliensis. Sie war Stipendiatin der Grundförderung des Cusanuswerks und verbrachte in diesem Rahmen auch ein Auslandsjahr im Fach Violine in England.

Zwischen 2006 und 2012 war sie in mehreren Lehraufträgen und freien Dozenturvertretungen an Musikhochschulen in Freiburg, Karlsruhe und Basel tätig sowie als freischaffende Musikerin, seit 2012 folgten Professurvertretungen an den Musikhochschulen in Freiburg, Dresden und Hannover.

Bereits von 2019 bis 2021 war sie als Senior Lecturer für künstlerischen Tonsatz, Analyse und Gehörbildung an der Universität Mozarteum tätig, zum Wintersemester 2021/22 wurde sie auf die Universitätsprofessur für Musiktheorie berufen.

Juliane Brandes ist mit Publikationen, Vorträgen und Juryarbeit bei wissenschaftlichen wie praktischen Musikwettbewerben in der Öffentlichkeit präsent, ihr künstlerisch-pädagogisches Wirken dokumentiert sie auf dem Youtube-Kanal «Musiktheorie am Mozarteum». 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.