Zürcher Musikwettbewerb 
Preisverleihung im Fraumünster

Preisverleihung im Fraumünster

PM/SMZ, 19.12.2013

Am 14. Dezember fand der Zürcher Musikwettbewerb mit der Verleihung der «Züri Note» seinen Abschluss.

Zuvor hatten an den Wochenenden vom 9./10. und 16./17. November in Zürich, Winterthur und Zumikon eigentliche kleine Musikfeste stattgefunden. Wie der Organisator, der Verband Zürcher Musikschulen, mitteilte, sangen und spielten rund 260 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 20 Jahren. Neben Sologesang waren fast alle Holz- und Blechblasinstrumente zu hören und auch die Streichinstrumente waren sehr gut vertreten, ebenso das Klavier, das beliebteste. Zudem gab es Vorträge auf dem Keyboard, der Gitarre, der Harfe und dem Hackbrett. Sogar die Tambouren mit ihren Trommeln waren zu hören. Alle diese Fächer werden an den 40 Musikschulen im Kanton angeboten, die auf diese Weise einen wichtigen Beitrag an die musikalische Bildung im Kanton leisten.

Die Teilnehmenden profitierten in mehrfacher Hinsicht vom Wettbewerb: Sie konnten sich die Vorträge anderer Wettbewerbsteilnehmer anhören und so ihr Spiel vergleichen, sie lernten einander kennen und die rund 50 Fachjuroren achteten auf ein sorgfältiges persönliches Feedback nach dem Auftritt. Diese Hinweise zur eigenen musikalischen Weiterentwicklung wurden von den Teilnehmenden allgemein sehr geschätzt. Dass über hundert Auszeichnungen (1. bis 3. Preise) und darüber hinaus mehrere attraktive Sonderpreise vergeben wurden, belegt eindrücklich die insgesamt sehr hohe Qualität der Wettbewerbsvorträge.

Am 14. Dezember schliesslich wurden im Zürcher Fraumünster die «Züri-Note» und die Sonderpreise verliehen. Kantonsratspräsident Bruno Walliser überbrachte den jungen Preisträgerinnen und Preisträgern persönlich die Glückwünsche des Kantonsparlaments. Den festlichen Rahmen bildeten die musikalischen Darbietungen einiger ausgezeichneter Musikerinnen und Musiker.

Der nächste Zürcher Musikwettbewerb findet an den Wochenenden vom 8./9. und 15./16. November 2014 statt. Zugelassen sind Ensembles ab Duo und Pop/Rock/Jazz-Formationen.

Weitere Informationen: www.vzm.ch
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.