Schweizer Erfolg am Concours Flame 
Erster Preis für Romane Favia

Erster Preis für Romane Favia

SMZ/PD, 15.05.2014

Am internationalen Musikwettbewerb «Flame» in Paris wurden zwei Schülerinnen der Zakhar Bron School of Music ausgezeichnet.

Wie die Musikschule mitteilt, ging der erste Preis an Romane Favia und der zweite an Grace Sibre. Romane Favia spielt seit ihrem dritten Lebensjahr Violine und studiert in Zürich bei bei Liana Tretiakova.

Die Zakhar Bron School ist seit 2010 aktiv und unterstützt Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu einer professionellen Musikerkarriere. Die Musikschule ist in Zürich, Zug und Interlaken tätig.

Der Name «Flame» ist eine Abkürzung für: Futurs Liens Association Musiciens de l’Europe. Der Wettbewerb wurde 1989 vom Komponisten Patrice Sciortino und der Pianistin Germaine Tocatlian gegründet mit dem Ziel, junge Pianisten, Geiger, Bratschisten, Cellisten und Sänger am Beginn ihrer Karriere zu unterstützen. Stand er zu Beginn Nachwuchsmusikerinnen und -musikern zwischen 16 und 32 Jahren offen, sind seit 2001 auch Pianisten und Geiger zwischen 6 und 16 Jahren zugelassen.
 

http://concours-flame.com
www.zakharbronschool.ch
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.