Musiklager und Konzertreihe der JMSAH 
Einzigartige Nachwuchsförderung in Arbon-Horn

Einzigartige Nachwuchsförderung in Arbon-Horn

JMSAH/SMZ, 24.03.2016

Die Jugendmusikschule Arbon-Horn führt im Mai ein Musiklager im Emmental durch, das mit Konzerten beendet wird. Das Orchester setzt sich aus Nachwuchskräften diverser Musikvereine zusammen.

Die Jugendmusikschule Arbon-Horn (JMSAH) organisiert vom 8. bis 13. Mai 2016 ein Musiklager in Signau im Emmental. Die Aktivitäten werden auf einem Blog dokumentiert: www.jms.blog-net.ch

Neben dem gemeinsamen Musizieren, dem Spielen in einem grossen Orchester spiele natürlich auch Spass eine grosse Rolle, schreiben die Organisatoren in ihrer Medienmitteilung. Die Jugendmusikschule Arbon-Horn setze sich für eine einzigartige Nachwuchsförderung ein, indem sie in zahlreichen Vereinen eine Ausbildung in bis zu 15 verschiedenen Ensembles anbietet. Das Spielen im grossen Orchester, Lager, Reisen, Wettbewerbe und professionelle Lehrpersonen schafften Begeisterung und erhöhten Sozial-, Fach- und Selbstkompetenz der Kinder und Jugendlichen. Die gezielte Förderung erfolge bereits früh beim Spielen in einem Ensemble; die Jugendmusik Arbon zum Beispiel hat bis zu 20 Auftritte im 2016.

Das JMSAH Orchester setzt sich zusammen aus dem Nachwuchs der Vereine: Musikverein Uttwil, Musikverein Harmonie Münchwilen, Stadtharmonie Amriswil, Musikverein Sommeri, Musikverein Eintracht Güttingen, Musikverein Tägerwilen und Stadtmusik Arbon.
Wer von diesem Angebot profitieren möchte, melde sich bis Mitte Juni an. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Website: www.jmsarbon-horn.ch
 

Konzerte des JMSAH Orchesters


Freitag, 13. Mai 2016 18:00 Uhr Reformierte Kirche Signau / Emmental
Samstag, 14. Mai 2016 19:00 Uhr Kulturforum Amriswil
Sonntag, 15. Mai 2016 17:00 Uhr Park Villa Sutter Münchwilen (Schlechtwetter: Kath. Pfarreisaal)
Sonntag, 12. Juni 2016 14:00 Uhr Waldschenke Romanshorn (nur bei schönem Wetter)

 

Eintritt frei

 

Ein weiteres Konzert findet im Europapark Rust statt, der Termin ist noch nicht bekannt.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.