Musikschulen Jegenstorf und Moossee fusionieren 
Mehr Effizienz und vielfältigeres Angebot

Mehr Effizienz und vielfältigeres Angebot

PM, 13.12.2019

Die Mitgliederversammlungen der Musikschulen Jegenstorf und Moossee beschlossen die Fusion ab Schuljahr 2020/21.

Wie die beteiligten Musikschulen mitteilen, erteilten im November 2018 die Mitglieder der Vereine Musikschule Jegenstorf und Musikschule Mossee einstimmig den Auftrag, Fusionsverhandlungen aufzunehmen und die Grundlagen für einen Zusammenschluss vorzubereiten. In der Folge nutzte die dazu eingesetzte Fusionskommission das vergangene Jahr um Leitbild, Organigramm, Statuten, Leistungsvertrag und Fusionsvertrag auszuarbeiten.

Die beiden Mitgliederversammlungen der Musikschule Jegenstorf und der Musikschule Moossee haben am 26. November 2019 unabhängig voneinander dem ausgearbeiteten Fusionsvertrag zugestimmt und damit den Zusammenschluss respektive die Neugründung der «Musikschule Region Jegenstorf» ermöglicht. Somit besuchen die Schülerinnen und Schüler aus den Gemeinden Bäriswil, Fraubrunnen, Iffwil, Jegenstorf, Mattstetten, Moosseedorf, Urtenen-Schönbühl und Zuzwil, ab dem Schuljahr 2020/21 dieselbe Musikschule.

Für die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden Aefligen, Hindelbank, Kernenried, Rapperswil, Utzenstorf, Wiggiswil, Wiler bei Utzenstorf und Zielebach, die heute die Musikschule frei wählen können, bleibt das Angebot der neuen Musikschule weiterhin offen.

Die neue Organisation soll mehr Effizienz in der Verwaltung bringen, den Musiklehrpersonen grössere Pensen ermöglichen und den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Fächerangebot. Unterrichtet wird weiterhin an allen bisherigen Standorten.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.